Themenbereich: Gesundheit

"Ist Lipperherpes vm Vater gefährlich fürs Kind?"

Anonym

Frage vom 22.09.2005

Liebes Hebammen-Team,
ich bin in der 6 SSW und habe mal 2 Fragen,ich hoffe sie können mir diese beantworten:1)ich leide an Hyperhidrose(HH,vermehrtes Achselschwitzen),ich habe dagegen ein super Mittel gefunden,es heiße Yerka.
Nachdem ich erfahren habe das ich schwanger bin, habe ich es nicht mehr genommen,da ich nicht weiß ob es meinem Baby schadet.Nun schwitze ich natürlich wieder und bin völlig verzweifelt.
Auf der Verpakcung steht:Yerka Deodorant-Antitranspirant.Die Inhaltsstoffe dieses Mittels sind:Aqua,Aluminium chloride,Citric Acid,Glycerin,Tartaric Acid,Calcium Chloride,Hydrochloric Acid,Sodium Chloride,.
Darf ich es weiterhin benutzen??
2)mein Mann hat ab und an Lippenherpes.,(ich hatte noch nie Last damit),kann das für mich und das Baby gefärlich sein?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 22.09.2005

Hallo, ich kenne Yerka nicht und kann auch den Hersteller nicht ausfindig machen. Es ist in der Apotheke zu kaufen, deswegen schlage ich Ihnen vor, dort mal nachzuhaken, ob es in der Schwangerschaft unbedenklich ist. Metalle im Deo sind nicht so toll, ein Deo von Aloe Vera ist definitiv unbedenklich.
Herpes labialis ist ein gemeiner Virus, der für ein Neugeborenes tatsächlich gefährlich ist. Deswegen ist generell darauf zu achten, dass jemand(egal ob Mann, verwandt oder fremd) mit sichtbarem Herpes einen Mundschutz trägt, wenn er das Neugeborene auf den Arm nimmt, bzw. das Kind gar nicht anfasst. Außerdem sollte derjenige auf gute Hygiene achten- Hände gründlich waschen! Herpes ist zum Glück nicht immer akut, es gilt wirklich nur für einen ausgebrochenen Herpes.
Alles Gute,Barbara

28
Kommentare zu "Ist Lipperherpes vm Vater gefährlich fürs Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: