Themenbereich: Geburt allgemein

"schadet eine verkalkte Plazenta?"

Anonym

Frage vom 22.09.2005

Hallo,
bei der Ultraschalluntersuchung letze Woche wurde eine beginnende Verkalkung der Plazenta festgestellt. schadet das der Versorgung des Babys? ...gibt dies vielleicht einen Hinweis, dass die Geburt näher rückt? ET ist eigentlich der 8.10. Meine FÄ meint, dass das Köpfchen bereits "schön tief" liegt. Seit gestern habe ich ein Ziehen in der Leistengegend und immer wieder ein Druckgefühl nach unten.
Außerdem plagen mich seit einiger Zeit Ängste vor der Geburt: Was ist, wenn es während der Geburt zu Sauerstoffmangel beim Kind kommt? Oder das Baby die Nebelschnur um den Hals gewickelt bzw. einen Knoten in ihr hat?
Vielleicht können Sie mir bei meinen Fragen weiterhelfen und meine Ängste nehmen.
Vielen Dank. Bettina

Antwort vom 22.09.2005

-Sie sind fast am Termin, da kann eine Plazenta schon mal langsam anfangen alt zu werden! Ihre FÄ wird das sicher weiter unter Kontrolle behalten. Die Lage des Köpfchens und auch das Ziehen sind Zeichen, dass der Termin näher rückt, das lässt allerdings leider trotzdem keine Prognose zu, wann es tatsächlich losgeht. Auch dass mit nahendem Termin gewisse Befürchtungen bei Ihnen auftauchen ist normal und ok, am besten sollten Sie auch mit anderen darüber sprechen, zB mit Ihrer Hebamme oder FÄ, um diese Gedanken richtig einzusortieren und sich nicht damit verrückt zu machen. Zu den geschilderten Gedanken kann ich Sie beruhigen: Sie und Ihr Baby werden unter der Geburt von Fachleuten betreut, die Herztöne Ihres Babys werden mit dem CTG abgehört, so dass Auffälligkeiten auch gleich bemerkt werden könnten. All die beschriebenen Befürchtungen könnten natürlich eintreten, aber das geburtshilfliche Team ist genau dafür da, um so was zu erkennen und dann eben entsprechend zu handeln um mögliche Gefahren für Ihr Baby oder für Sie abzuwenden. Versuchen Sie, sich ganz cool auf das einzulassen, was da kommt, je entspannter Sie sind und dem Teamwork Ihres Körpers mit Ihrem Baby vertrauen, umso besser wird es klappen. Ich wünsche Ihnen ein schönes Geburtserlebnis, eine nette Hebamme und ein supersüßes Baby!!!

25
Kommentare zu "schadet eine verkalkte Plazenta?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: