Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wann bin ich schwanger geworden?"

Anonym

Frage vom 23.09.2005

Liebes Team,

ich brauche bitte dringend Hilfe- ich weiss nicht an wen ich mich sonst wenden kann. Ich habe das Problem das ich nicht genau weiss
wann ich schwanger geworden bin und daher auch nicht genau wer der Vater ist. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich habe auch schon mit
meinem Frauenarzt gesprochen, aber der hat gesagt der Termin sei doch egal ich solle mich einfach freuen. Leider kann ich ihm nicht genau
das Problem schilder - er kenn meine Eltern sehr gut und ich hab Angst das die was davon mitbekommen könnten (zwei Männer und so....).
Klar besteht Schweigepflicht und so - aber ich hab trotzdem Bammel - er kenn einfach unsere ganze Familie.
Ich nenne euch einfach mal die wichtigsten Daten in der Hoffnung das ihr mir weiterhelfen könnt:
1. Tag der letzen Periode: 12. Juli.2005
Sex mit einem Mann am 25. Juli 2005
Sex mit den anderen am 12. August 2005 - dazwischen keine Sex
Schwangerschaftstest war am 26. August 2005 positiv
Lt. Mutterpass bin ich nun in der 8. Woche (da steht 8 +5) (Babygröße 22 mm) - der Frauenarzt geht davon aus das sich der Eisprung um ca. 11 tage verschoben hat.
Da ich aber in diesem Zeitraum (lt. Arzt 7. - 9. August) definitiv keine Sex hatte komm ich total ins Schleudern.
Kann es sein das die Spermien vom 1. Sex so lange überleben oder kann es sein das die Befruchtung doch erst am 12. August war
und das Baby nur etwas größer ist als es in dieser Woche sein sollte?????? Welcher Termin ist wahrscheinlicher??
Ich komme mit den ganzen Daten total durcheinander
Laut Datum der letzen Regel (12.7.) müsste ich nun in der 10. Woche sein. Ich hätte den Eisprung so um den 25.8. haben müssen was für Vater Nr. 1 spricht.
Nun sagt aber der Arzt das ich von der Grösse des Kindes erst in der 8 +5. Woche bin. Empängnis müsste also so ca vor 7 Wochen gewesen sein
Irgendwie stimmt doch da alles nicht mehr oder?
Empfängnis soll lt. arzt so um den 8. August gewesen sein.
- wenn ich das richtig verstehe muss ich hier ca. 2 Wochen abziehen um zum Eisprung zu kommen richtig??? das wären dann also 6,5 Wochen.
Tatsache ist aber nun mal das ich erst am 12. August wieder Sex hatte (heute vor 6 Wochen) und davor am 25. Juli (8,5 Wochen)
Der Geburtstermin ist auf den 29.4.2006 angegeben
Wenn ich nun von der angeblichen Schwangerschaftswoche ausgehe, müsste die Empfängnis im Zeitraum 8. - 15. August gewesen sein
(laut Schiebescheibe) --> das würde ja für Vater Nr. 2 sprechen.
Gibt es irgendeine Möglichkeit das genauer rauszufinden ??? Wie genau sind die SSL Angaben. Kann wirklich auf dem mm genau der zeitpunkt bestimmt werden oder gibt es hier Abweichungen?
Kann es sein das Baby einfach nur zu gross oder zu klein ist? Wie zuverlässig sind ist die Größe des Babys in den ersten Wochen?
Letze Woche Montag 12.9 stand im Mutterpass 7+0 (7Woche????? abzgl. 2 Wochen um zur Empfängnis zu kommen??? )
Ich hoffe es ist nicht all zu verwirrend - ich steige selber langsam nicht mehr durch :((

Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 24.09.2005

Hallo, es ist nicht ganz einfach, genau zu sagen, wann Sie schwanger geworden sind, da gegen beide Varianten etwas spricht und es nach Ihren Angaben dazwischen ja nicht gewesen sein kann. Hilfreich wäre noch gewesen, wenn Sie gesagt hätten wie Ihr normaler Zyklus ist und ob er regelmäßig ist. Sollten Sie einen regelmäßigen Zyklus haben, der ca. alle 28 Tage ist, dann käme der erste Termin ziemlich genau hin und die Messungen sind nicht ganz so passend. Spermien können sich bis zu einer Woche halten und sozusagen auf den Eisprung warten. Demnach könnte eine Befruchtung noch bis zum 1.8. statgefunden haben. Wenn Sie einen verängerten Zyklus haben, käme das gut hin. Der zweite Mann käme als Erzeuger nur in Frage, wenn man davon ausgeht, dass Ihr Zyklus ca. 6 Wochen betragen hätte. Wenn die Messungen nur um ein paar Tage abweichen, spräche dies für den zweiten Mann als Vater. Sooo genau lässt sich aus der Größe nicht auf das Alter schließen. Meist handelt es sich um einen Mittelwert, die Bandbreite ist aber größer. Sie brauchen sich also auf keinen Fall Sorgen machen, dass etwas mit dem Baby nicht stimmt, weil die Messungen nicht übereinstimmen mit den möglichen Befruchtungsterminen.
Eisprung und Empfängnis sind zur gleichen Zeit und können höchstens durch die Haltbarkeit der Spermien voneinander abweichen. Die Schwangerschaftswochen werden normalerweise ab dem ersten zag der letzten Periode gezählt (von einem Zeitpunkt ab, an dem Sie also sicher noch nicht schwanger waren) Bei der Berechnung nach Ultraschall ist die letzte Periode egal, es sind aber trotzdem zwei Wochen mehr als es rechnerisch nach dem Eisprung wären.
Es ist verständlich, dass Sie ein Problem damit haben Ihrem Arzt zu erklären, warum Sie so genau wissen möchten wie alt die Schwangerschaft ist. Ihr Arzt ist zwar absolut zur Schweigepflicht verpflichtet, aber wenn es Ihnen trotzdem unangenehm ist mit ihm zusammen eine Antwort für Ihre Frage zu finden, können Sie sich überlegen, ob Sie eine freiberufliche Hebamme kontaktieren, die anhand der Messungen des Arztes und Ihrer Angaben sicher genauer sagen kann, welcher Mann wahrscheinlicher für eine Vaterschaft in Frage kommt.
Alles Gute, Monika

32
Kommentare zu "wann bin ich schwanger geworden?"
tina_123-
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 09.03.2016 10:52
Hilfe weiß nicht wer der Vater ist
Hallo habe mal eine kurze Frage meine letzter Periode war am 24.01.2016 nach meinem eisprun Rechner hatte ich mein eisprun am 7.02.2016 mit dem ersten mann ich gv am 2.02.2016 und mit dem.andren mann hatte ich gv am 10.02.16 beim Frauen artz war ich auch schon aber der frauenarzt könnte nicht viel sehen außer die Frucht blase könnte mir auch nicht genau sagen in welcher ssw ich bin ich bitte um hielfe
Kommentar vom 09.03.2016 23:41
Wer ist der Vater?
Hallo, wenn der Termin des Eisprungs richtig ist, dann kann nur der erste Mann der Vater sein. Wenn er nicht zuverlässig ermittelt ist, dann kann sich der ES verschoben haben und beide Männer kommen in Frage. So dicht beieinander wird sich auch durch Ultraschallmessungen und die Festlegung der Schwangerschaftswoche nicht zu 100% sagen lassen wer der Vater ist. Vaterschaftstests sind erst nach der Geburt möglich.
Lg, Monika Selow
tina_123-
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 10.03.2016 02:22
Wer ist der vater
Sehr großen Dank was ich sie noch fragen wollte unswar beim 2 mann als gv hatte bin ich dirct auf die Toilette gegangen und die sperma kam.auch von alleine raus kam wieder trotzdem schwanger werde LG
tina_123-
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 10.03.2016 02:25
Wer ist der vater
Am 1.03.2016 war ich beim Frauenarzt und er sagt mir das ich unter der 4 Woche bin wie genau kann ich es dann ausrechnen LG
Kommentar vom 10.03.2016 06:46
Wer ist der Vater?
Hallo, es tut mir leid, aber auch wenn Sie noch so viele Zusatzinfos geben, ändert es nichts an der Tasache, dass beide Männer in Frage kommen. Wenn das "Sperma wieder rausläuft" reicht das was drin bleibt für die Befruchtung aus. Die Berechnung des Schwangerschaftsalters nach Ultraschall orientiert sich an einem Mittelwert. Bei so eng beieinader liegenden möglichen Befruchtungsterminen liegen beide in der Bandbreite, die es nun mal um einen Mittelwert gibt. Vielleicht ergibt sich im Verlauf der Schwangerschaft aus dem Gesamtbild eine Tendenz, dass der eine Mann wahrscheinlicher ist, als der andere. Das müssen Sie abwarten. 100% sicher wird es aber nicht werden.
Alles Gute, Monika Selow

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: