Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schwangerschaftsabruch bei CT?"

Anonym

Frage vom 27.09.2005

Guten Tag! Haben Sie schon mal einen Fall gehabt wo eine Schwangerschaft bestand ( ca. eine Woche nach Befruchtung) und dann ein CT oder änliches gemacht wurde.Muss die Schwangerschaft wirklich abgebrochen werden? Kann das Kind immer Schäden davon erhalten? Was ist ratsam zu tun? Ich hoffe Sie können etwas helfen. Danke

Anonym

Antwort vom 27.09.2005

Hallo, eine Woche nach der Befruchtung war die Zellteilung noch in vollem Gange- wäre da etwas schief gegangen, wären Sie wahrscheinlich nicht mehr schwanger. Wie groß die Strahlenbelastung gewesen sein könnte, hängt von der Art des CTs ab- das kann der Radiologe am besten einschätzen. Es kann also eine Strahlenbelastung stattgefunden haben, was aber nicht zwingend Folgen/Schäden für Ihr Kind mit sich bringt. Weil die Schwangerschaft offensichtlich noch besteht, scheint es ein starkes Kind zu sein. Überlegen Sie mit Ihrer Frauenärztin/ Ihrer Hebamme(wenn Sie keine kennen, suchen Sie hier auf babyclub.de Hebammensuchmaschine), was Sie selber möchten, ob gegebenenfalls pränatale Diagnostik weiterhelfen kann. Alles Gute, Barbara

17
Kommentare zu "Schwangerschaftsabruch bei CT?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: