Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schmierblutungen"

Anonym

Frage vom 28.09.2005

Liebes Hebammenteam!

Ich bin jetzt in der 6. SSW und bisher hatte ich, abgesehen von den typischen Beschwerden, keinerlei Probleme.
Gestern Nachmittag hatte ich jedoch eine bräunliche Schmierblutung. Ich legte mich sofort in mein Bett. Am Abend war der "Spuk" auch schon wieder vorbei. Doch seit heute,nach dem Aufstehen, blute ich wieder leicht. Es ist zwar nicht so deutlich wie gestern, ich sehe es auch nur, nach dem Toilettengang am Papier. Ich kann nicht einmal richtig erkennen, ob es eine bräunliche oder eine rötliche Blutuing ist. Meine Brüste tun weiterhin weh und müde bin ich auch. Nur das Ziehen im Unterleib hat nachgelassen, dafür habe ich Kreuzschmerzen bekommen. Ist dies möglicherweise der Beginn eines Anbgangs?
Was sollte ich jetzt auf jeden Fall vermeiden?
Sollte ich auch bestimmte Nahrungsmittel und Getränke vermeiden?
Was ist jetzt absolutes Tabu und wie muss ich mich verhalten?
Und sollte es ein beginnender Abgang sein, wann hört dann der Körper auf, die schwangerschaftstypischen Symptome zu zeigen?
Ich habe bis dato auch keine ärztliche Bestätigung für die Schwangerschaft - lediglich das Ausbleiben meiner Periode (letzte am 21.8.2005 / 28 tägiger Zyklus), die Symptome und der positive Test (am 20.9.2005) zeigten mir eine SS an.
Ich habe erst am 20.10. meinen ersten Arzttermin.
Soll ich bin dahin abwarten, oder doch in den nächsten Tagen einen Arzt aufsuchen?
Fragen über Fragen und ich hoffe, Sie können mir eine etwas beruhigende Antwort geben. Ich habe wirklich Angst, dass ich das Baby verliere.

Vielen Dank im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen
B.Z.

Antwort vom 28.09.2005

Die Blutungen können zB vom Muttermund kommen, der in der Schw. stärker durchblutet ist und deswegen leichter mal ein bisschen blutet. Das ist völlig harmlos und normal, kann leicht zB nach Geschlechtsverkehr auftreten oder einfach auch so. Sollte es doch ein Abgang sein (womit Sie aber im Moment nicht rechnen müssen!), können Sie das nicht unbedingt an anderen körperlichen Zeichen erkennen, auch ein Nachlassen von Brustspannen etc ist nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Fehlgeburt sondern kann auch ein Zeichen sein, dass der Körper erste Anpassungen an die Schw. schon bewältigt hat und dass alles ok ist. Auch ein vorgezogener FA-Termin kann Ihnen keine andere Diagnose geben. Im Moment können Sie nur abwarten und sollten, wenn Sie es schaffen, Ihrem Körper und Ihrem Kind vertrauen und einfach „guter Hoffnung“ sein. Sollte die Blutung stark werden oder Schmerzen hinzukommen, wäre allerdings sinnvoll, vor dem 20, bei der FÄ vorbeizuschauen. Ich drücke Ihnen beide Daumen, dass alles klappt!!!

22
Kommentare zu "Schmierblutungen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: