Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Nach Fehlgeburt drei Monate warten?"

Anonym

Frage vom 30.09.2005

Hallo:-)
Ich hatte am 10.8.05 eine Abrasio, aufgrund eines Abortes in der 11.Woche.Ich hatte 3 Tage später meine Regelblutung und die zweite pünktlich nach 28 Tagen,wie auch vor der Schwangerschaft.Bei der Nachuntersuchung war auch alles wieder in Ordnung.
Die Ärzte empfehlen eine Pause von 3 Monaten, bevor man einen neuen Versuch startet.Ich fühle mich aber psychisch,wie auch körperlich sehr gut und bin bereit für einen neuen Versuch.
Am 8.10. bekomme ich meine nächste Regel und danach würden wir es gern wieder probieren.Was meinen Sie?Ist es noch zu früh,oder macht es nichts aus,wenn erst 2 Monate rum sind?
Vielen Dank für Ihren Rat:-)

Antwort vom 01.10.2005

Hallo, rein körperlich können Sie auch früher wieder schwanger werden und es ist auch nicht gesagt, dass dadurch Komplikationen zu erwarten sind. Wenn die Gebärmutterschleimhaut noch nicht optimal aufgebaut sein sollte, dann nistet sich auch kein Ei ein und es dauert von alleine ein wenig, bis Sie wieder schwanger werden. Allerdings ist bei früher neuer Schwangerschaft oft zu beobachten, dass die Trauer um die verlorene Schwangerschaft in die nächste mit hineingetragen wird und sehr viel Angst besteht, dass es wieder eine Fehlgeburt wird. Die ersten Monate können dadurch sehr belastet sein. Wie es für Sie persönlich ist, können Sie nur selbst beurteilen und entscheiden.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Nach Fehlgeburt drei Monate warten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: