Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ist die Bauchlage beim Yoga ein Problem?"

Anonym

Frage vom 02.10.2005

Hallo,

ich bin in der 17. SSW mit dem dritten Kind. Ich praktiziere seit 6 Jahren Yoga, im letzten Jahr nicht mehr sehr regelmäßig. Nun habe ich wieder mit dem Unterricht begonnen, bei einer anderen Lehrerin allerdings - die nicht so viel Schwangeren Erfahrung hat.
Nun mein Problem. Ich kann noch gut auf dem Bauch liegen. Darf ich auch Übungen auf dem Bauch machen - solange es mir gut dabei geht? Oder ist Bauchlage auf festem Boden generell tabu?
Und die zweite Frage, was kann ich gegen Symphysen / Beckenschmerzen machen? Homöopathisches, Osteopathisches vielleicht?

Lieben Dank fürs Antworten.

Grüße

Anonym

Antwort vom 03.10.2005

Hallo, solange die Bauchlage keine Probleme macht, gibt es keine Einwände. Für was "ostheopathisches" müssen Sie zum Ostheopathen, was homöopathisches kann ich Ihnen gerne empfehlen. Sie brauchen, Symphytum, Arnica und Rhus Thoxikodendrum alles in einer D12 Potenz und nehmen die mal für drei Tage drei Mal drei Globuli.damit dürfte es deutlich besser werden. Danach nehmen Sie es einfach bei Bedarf. Zudem wichtig kein Schneidersitz, kein Aufstehen mit geöffneten Beinen, im Grunde so wie eine feine Dame zu Großmutters Zeiten,das hilft auch sehr gut. Gruß Judith

21
Kommentare zu "Ist die Bauchlage beim Yoga ein Problem?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: