Themenbereich: Gesundheit

"Ist ein Listeriosetest sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 03.10.2005

hallo liebes Hebammenteam

Ich habe eine Frage zum Thema LISTERIOSE:
Bin jetzt 33+0 un habe seit zwei Tagen eine Erkältung mit Halsschmerzen und Schnupfen,am ersten Tag hatte ich zwei mal Dünnflüssigen Stuhlgang(habe aber öfter Probleme mit Durchfall sobald ich mal was falsches esse)Achte sehr darauf was ich esse und auf Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln.Fleisch und Wurst esse ich gar nicht und bei Käse esse ich meist Schmelzkäse,trotzdem weiss man ja nie ob man sich irgendwo anders eine Infektion einschleppt, wenn dort nicht auf solche Dinge geachtet werden.Empfehlen sie mir einen Bluttest zu machen?Gerade ist ja Herbstbeginn und ich denke das dies eine normale Herbstgrippe ist bei diesem Schmuddelwetter.Fieber habe ich auch keines.Was kostet so ein Test eigendlich?Und ab welcher Krankheitsdauer empfehlen sie so einen Test zu machen?Kann ja nicht bei jedem Durchfall und jeder Grippe ein Test auf Listerien machen.Bin schon ganz panisch .

Antwort vom 03.10.2005

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie sich mit Listerien infiziert haben und die Symptome treffen auf viele Magen-Darm-Erkrankungen zu. Trotzdem können Sie mit Ihrer FÄ besprechen, ob es Sinn macht, eine Blutuntersuchung zu veranlassen, die Kosten müsste bei begründetem Verdacht die Kasse übernehmen, aber auch dazu kann Ihnen Ihre FÄ Auskunft geben. Gute Besserung!!

31
Kommentare zu "Ist ein Listeriosetest sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: