Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie kann ich die Einnistung fördern?"

Anonym

Frage vom 04.10.2005

Hallo, nach meiner Fehlgeburt im Juli haben wir nun wieder regelmäßigen Geschlechtsverkehr.
Außerdem testen wir die Fruchtbarkeit mit Ovulations Tests und der Kalendermethode.
Wie sicher kann ich dann von einer Befruchtung rechnen?
Ich bin zur Zeit stark erkältet und laut Kalender müsste heute die Einnistung stattfinden, kann meine Erkältung das ganze nicht stattfinden lassen? Und was sollte ich gegen meine Erkältung tun, um der evtl. Einnistung nicht zu schaden? Wie sieht das ganze überhaupt mit Tabletteneinnahmen aus? Was darf und was darf nicht? Danke für eure Antworten, Anne

Antwort vom 04.10.2005

Am besten wäre es, Sie würden Ihre Erkältung mit Hausmitteln in den Griff kriegen: Viel warmen Tee trinken, zuckerfreie Bonbons lutschen, sich warm halten, Thymianfußbad, ... Sollten Sie unbedingt etwas einnehmen müssen, halten Sie sich an Präparate, die "für Säuglinge geeignet" sind, zB Bronchialbalsam von Weleda, Salzwasser-Nasentropfen etc. Versuchen Sie auch, Ihren Kindewunsch nicht allzu verkopft anzugehen, bei aller Berechnung von Eisprung und optimalem GV-Datum bleibt doch noch eine ganze Menge, die sich nicht berechnen und einplanen lässt, lassen Sie sich, Ihrem Partner und Ihrer Lust alos auch ein bisschen Freiraum... Gute Besserung!

28
Kommentare zu "Wie kann ich die Einnistung fördern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: