Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Milchzucker bei Verstopfung?"

Anonym

Frage vom 04.10.2005

Unsere Tochter Jule ist jetzt 5 Monate alt und ich habe vor 2 Wochen mit dem Füttern von Beikost am Mittag begonnen (Karotten, Kartoffeln, Gemüse, bisher kein Fleisch), Sie ißt mal mehr und mal weniger, was auch nicht bedenklich ist. Allerdings hat sie Probleme mit dem Stuhlgang. Er ist nur alle paar Tage und dann auch ziemlich fest, allerdings nicht hart. Außerdem gebe ich ihr täglich ein Fläschchen Wasser mit etwas Babyapfelsaft verdünnt (ca. 150ml). Ansonsten stille ich noch voll (morgens, nachmittags, abends und 1xnachts). Sie drückt auch eifrig, aber es kommt nur selten was (weinen tut sie nicht beim drücken).

Meine Frage: Ich habe ihr jetzt schon 2 mal etwas Milchzucker ins Essen gemischt. Darf ich das ?

Anonym

Antwort vom 04.10.2005

Hallo, wenn Ihr Milchzucker hilft, können Sie das ohne Bedenken tun. Auch 1 Teel.- Eßl. Weizenkeimöl im Essen kann helfen oder verschiedene homöop. Mittel können bei Verstopfung helfen. Vielleicht auch nach dem Mittagessen etwas frisch geriebenen Apfel füttern oder in das Gemüse unterrühren.

13
Kommentare zu "Milchzucker bei Verstopfung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: