Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht noch Hoffnung?"

Anonym

Frage vom 04.10.2005

Hallo liebe Hebammen,

ich habe eine dringende Frage bezüglich der Schwangerschaft meiner Freundin.
Laut FA ist meine Freundin jetzt in SSW 6 +0
Beim letzten FA Termin vor 4 Tagen war die Fruchthülle 5,3 mm. 2 Tage danach traten Schmierblutungen auf , da gestern Feiertag war ging ich mit meiner Freundin in das KKH. Der Arzt dort konnte angeblich (per US) schon einen Herzschlag sehen , verordnete Bettruhe und erneute Untersuchung beim FA.
Bei dieser Untersuchung war eine Fruchthülle von 7,0 mm zu sehen. Die FA meinte das wäre zu klein da Sie rechnerisch in SSW 6+0 wäre.
Sie soll jetzt noch eine Woche warten und wenn keine Änderung eintritt eine Ausschabung machen lassen.
Besteht noch Hoffnung auf eine intakte Schwangerschaft?
MfG
Marian

Antwort vom 04.10.2005

Hallo, solange ein Wachstum des Kindes oder auch der Fruchthülle sichtbar ist, besteht auch begründete Hoffnung, dass die Schwangerschaft intakt ist. Da ja auch der Herzschlag sichtbar war, gibt es keinen Grund eine Ausschabung vorzunehmen. Eventuell ließ sich der Herzschlag in der Klinik besser sehen, weil dort ein genaueres Ultraschallgerät vorhanden ist. Wenn der Arzt gesagt hat, dass ein Herzschlag zu sehen war, dass ist auch sicher einer vorhanden.
Bei den Messungen gibt es einen ziemlich großen Bereich, der noch normal ist, obwohl er vom Durchschnitt abweicht. Neben dieser Variation und Messungenauigkeiten kommt für die abweichende Größe auch noch ein etwas verschobener Termin in Frage. Eine Ausschabung sollte nur gemacht werden, wenn ganz sicher nachgewiesen ist, dass das Kind sich nicht entwickelt. Mölich ist das, indem der HCG-Wert gemessen wird. Wenn dieser abfällt statt anzusteigen ist dies ein sicherer Beleg neben dem Ultraschall, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist. Der absolute Wer ist dabei nicht so wichtig, weil auch der oft ungenau ist. Zu häufige Kontrolle bringt in der Regel nichts, da sich so schnell die Werte nicht ändern und unterschiedliche Messungen unnütz verunsichern.
Eine Schmierblutung tritt oft auf, ohne dass eine Gefahr für die Schwangerschaft besteht.
Versuchen Sie guter Hoffnung zu bleiben und Ihrer Freundin Zuversicht und Vertrauen zu geben. Meistens stellt sich raus, dass doch alles in Ordnung ist.
Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "besteht noch Hoffnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: