Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht noch Hoffnung?"

Anonym

Frage vom 08.10.2005

Hallo,
meine letzte Periode hatte ich am 09.08.05.seit 7.09.05 weiß ich das ich schwanger bin. Da wurde mir gesagt ich sei in der 5 ssw. bei der nächsten Untersuchung am 20.09 war ich dann aber doch erst in der 5+2 ssw. am 5.10.05 hatte ich schmierblutungen (bräunlich)die aber am gleichen tag wieder weg waren! Da mein Arzt mich nur auf den nächsten termin vertrösten wollte habe ich den FA gewechselt bei dem ich mich auch sichtlich wohler fühle. Am 7.10 sagt mir der Arzt das ich nach seiner Rechnung in 8+4 ssw sei. jedoch wäre das kind nur 8,8mm groß.Gibt es denn noch Hoffnung? Und wie groß müsste das Kind denn schon sein? Er meinte ich solle mich jetzt gut ausruhn da es zu einer Fehgeburt kommen könnte.Mein Zyklus war normal immer regelmäßig wenn dann gab es mal verschiebungen von 2-3 tagen aber mehr nicht und kam auch nicht oft vor!!
Bin sehr verzweifelt es war kein Wunschkind doch ich lieb es jetzt schon!!
Vielen Dank schon im Voaus
Sabrina

Antwort vom 08.10.2005

Hallo, Abweichungen in den Messungen von der Durchschnittsgröße kommen sehr häufig vor und bedeuten in der Regel gar nichts. Die taggenauen Angaben gaukeln eine Genauigkeit vor, die gar nicht zu erzielen ist. Immerhin ist Ihr Kind gewachsen, was ein ganz deutliches Anzeichen für Leben ist. Da auch sonst keine Anzeichen für eine Fehlgeburt zu sehen sind, können Sie durchaus guter Hoffnung sein. Versuchen Sie der Versuchung alzu häufiger Kontrollen zu widerstehen. Letztendlich sagen die Ergebnisse nicht besonders viel, sondern sähen immer neue Zweifel. Das von Ihrem ersten Arzt vorgeschlagene Untersuchungsintervall hätte also durchaus ausgereicht. Sie dürfen durchaus Vertrauen in Ihr Kind und Ihren Körper haben, dass sich alles gut entwickeln wird. "Sicherer" wird es durch Nachsehen nicht.
Alles Gute, Monika

16
Kommentare zu "besteht noch Hoffnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: