Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kind früher holen?"

Anonym

Frage vom 10.10.2005

Hi
Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll! Wahrscheinlich kann mir gar keiner weiter helfen.
Ich bin in der 29 woche +5, mein man ist US Soldat und ging Dienstag nacht in den Ikak Krieg. Seit diesem Tag ist für mich irgendwie eine Welt zusammen gebrochen, seit 6 tagen kann ich nicht mehr aufhören zu weinen, bin in ein totales loch gefallen wo ich nicht mehr raus komme. Mache mir sorgen um mein Kind! War zwar 2 mal schon im Krankenhaus und die Herztöne sind okay, meiner meinung nach haben die sich ganz komisch beim 2 mal angehört, sie wurden rassend schnell und gingen ein paar mal über 160! Ist das normal. Seit Samstag hat sich mein Bauch total verhärtet und ich habe kreuzschmerzen, ich verliere tröpfchen weisse Urin o. Fruchtwasser. Ich mach mir total die sorgen ob ich nicht selbst mein Kind in meiner Verfassung gefährde, wäre es besser das Kind jetzt schon auf die Welt zu holen. Denn ab und zu kann ich merken wie schnell sein Herz anfängt zu Schlagen. Ich hab das gefühl niemand nimmt mich für voll bin am ende meiner kräfte, habe seit dienstag wenn es hoch kommt pro nacht 2 std geschlafen. Ich wünschte mein Ehemann würde einfach wieder kommen. Was können sie mir raten? Muss der arzt mein Kind auf die welt holen wenn ich das will o. wie kann er mir anderst helfen? Habe ich schon wehen?

Antwort vom 10.10.2005

Hallo, das Kind jetzt einfach auf die Welt zu holen wäre so früh eine der schlechtesten Varianten, auf die Sie auch nicht bestehen können, da es für das Kind noch viel zu früh ist und Sie dessen Gesundheit dadurch eher in Gefahr bringen, als durch Ihre Verfassung. Ihnen wär damit auch nicht geholfen, weil dann zu der Sorge um den Mann die Sorge um das Kind im Brutkasten dazu käme, um das Sie sich ja auch kümmern müßten. Die Herzschlagerhöhung im CTG ist nicht bedenklich. Der Herzschlag des Kindes geht auch bei ganz normaler Bewegung hoch. Sicher bemerkt das Kind, dass es Ihnen nicht so gut geht, gefährden können Sie das Kind dadurch aber nicht. Bedenken Sie, dass es viele auf der Welt Frauen gibt, die eine schwere Zeit haben. Ganze Generationen wurden geboren, während der Kriege. Hilfe könnte Ihnen eine psychologische Betreuung geben. Ich denke darauf können Sie auch bestehen. Vielleicht hat die US-Army auch eine Art Krisencenter mit geschultem Personal, da die ja häufiger mit Menschen konfrontiert sind, die in einer ähnlichen Situation sind wie Sie.
Ich wünsch Ihnen dass Ihr Mann bald wieder wohlbehalten zurück kommt,
Monika

19
Kommentare zu "Kind früher holen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: