Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Höhere Chance durch Heparinbehandlung?"

Anonym

Frage vom 12.10.2005

Hallo, ich hatte innerhalb von 2 Jahren eine Eileiterschwangerschaft und 2 Fehlgeburten. Die erste in der 9. Woche und die zweite in der 11. Woche. Jetzt wurden Untersuchungen gemacht und dabei wurden bei mir Blutgerinnungsstörungen festgestellt. Mein FA sagte mir da könnte man, bei einer erneuten Schwangerschaft, mit ASS und Heparin-Spritzen behandeln. Meine Frage ist, wie stehen da jetzt meine Chancen eine Schwangerschaft erfolgreich zu beenden. Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 12.10.2005

Hallo, die Chancen stehen sehr gut. Sie sollten allerdings auch zusätzlich zum Gynäkologen von einem Hämatologen behandelt werden.Sinnvollerweise auch schon vor Schwangerschaftsbeginn. Sie werden relativ oft beim Arzt sein, zur Kontrolle der Blutwerte, ansonsten können Sie so dann ganz normal schwanger sein.Gruß Judith

20
Kommentare zu "Höhere Chance durch Heparinbehandlung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: