Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Übelkeit urplötzlich verschwunden - ist der HCG-Wert gesunken und der Embryo tot?"

Anonym

Frage vom 13.10.2005

Liebes Hebammenteam,

ich mache mir schreckliche Sorgen, bin in der SSW 6+3, war gestern noch bei der Untersuchung und alles schien o.k. - nur, kaum zuhause angekommen, war meine extreme Übelkeit und der Ekel vor Essen und Trinken wie Weggeblasen, ebenso meine Müdigkeit. Ich hatte eine schlaflose Nacht, bin ständig aufgewacht, fest davon überzeugt, dass das Kind tot ist. Leider habe ich bei meiner Fehlgeburt im letzten November diese Erfahrung gemacht: alle Anzeichen waren plötzlich weg, beim nächsten US kein Herzschlag mehr. Ich befürchte, all dies deutet auf einen schnell sinkenden HCG-Wert hin, aber kann das sein, kurz zuvor schlägt das Herz noch und eine Stunde später ist alles vorbei?
Irgendwie schäme ich mich, beim Arzt anzurufen und zu sagen, dass ich mir Sorgen mache, weil mir nicht mehr übel ist?
Können Sie helfen und mir einen Rat geben?

Anonym

Antwort vom 13.10.2005

Hallo, vielleicht hat der Ultraschall und die Kontrolle, dass alles mit dieser Schwangerschaft in Ordnung ist, Ihnen einen wahren Flash-back gegeben, dass Sie auch richtig körperlich darauf reagieren: alle Beschwerden sind weg! Jetzt warten Sie erst mal zu: machen Sie es sich gemütlich zu Hause, versuchen Sie zu entspannen, und hören Sie in sich hinein. Ich kann nicht sicher ausschließen, dass es eine Fehlgeburt wird. Aber trotz der schnellen körperlichen Veränderung kann noch alles bei bester Gesundheit und bester Ordnung sein! Alles Gute und viel Geduld! Barbara

22
Kommentare zu "Übelkeit urplötzlich verschwunden - ist der HCG-Wert gesunken und der Embryo tot?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: