Themenbereich: Stillen allgemein

"kann die Milchproduktion wieder angeregt werden?"

Anonym

Frage vom 13.10.2005

Guten Abend,
meine Tochter hat meine Enkelin ca. 1,5 Monate gestillt und bis zum 4. Monat Flaschennahrung beigefüttert. Seit ungefähr 2 Wochen hat die kleine Helen einen leichten Ausschlag auf dem Bauch und auch vor und hinter den Ohren und im Nacken. Die Ärztin sagt, dass es eine Kuhmilchallergie ist und sie solle Humana SL füttern. Ich habe gelesen, dass da wichtige Vitamine und Mineralstoffe fehlen.
Jetzt meine Frage: Ist es möglich, nach ca. 3 Wochen die Stillproduktion wieder anzuregen?

Anonym

Antwort vom 15.10.2005

Hallo, eine Frau die schon gestillt hat, kann durch Anlegen, Pumpen und Ernährung die Milchproduktion wieder anregen. Es ist aber nicht sicher, dass wieder ausreichend MM kommt, sondern nur ein Versuch. Auch klappt das nicht von heute auf morgen, sondern braucht viel viel Geduld.
In der Apotheke bekommen Sie ein Brusternährungsset( Firma Medela). Hier wird Ersatzmilch in einen Behälter gegeben und durch einen Schlauch zur Brustwarze geführt. Wenn das Kind an der Brust trinkt, wird die Milchbildung angeregt und das Kind bekommt zusätzlich Milch aus dem Schlauch und hat somit einen Erfolg. Wenn mehr MM kommt, fließt weniger Milch aus dem Behälter, so hat die Frau auch eine Übersicht, ob das Kind Milch aus der Brust bekommt.
Haferflocken, Getreidekaffee, Malzbier, alkoholfreies Weizenbier und Milchbildungstee, können das Ganze unterstützen. Silicea D12 als Schüsslersalz morgs. 10 Tabl. in Wasser, aufgelöst schluckweise trinken, hilft bei allen Mangelzuständen.

15
Kommentare zu "kann die Milchproduktion wieder angeregt werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: