Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kein Eisprung trotz Mönchspfeffer?"

Anonym

Frage vom 17.10.2005

Hallo, habe seit Juli die Pille abgesetzt. Da ich Zyklus Probleme habe, nehme ich den Mönchspfeffer. Hatte 2x eine Länge von 34 Tagen und jetzt warte ich schon 37 Tage auf meine Regel. Habe auch heute einen Test gemacht, aber negativ. Meine Brustwarzen sind aber sehr schmerzlich und im Unterleib habe ich immer wieder ein sehr schmerzhaftes Stechen. Kann das sein, daß trotz Mönchspfeffer kein Eisprung war? Oder sollte ich den Test wiederholen? Vielen Dank.

Antwort vom 19.10.2005

Der Mönchspfeffer wirkt sich eher unterstützend auf die 2. Zyklushälfte aus, also die Phase nach dem Eisprung. Es ist erst rel. kurze Zeit her, dass Sie die Pille abgesetzt haben, daher ist noch alles mögliche an Schwankungen drin. Um den Zyklus einzupendeln können Sie zB auch Frauenmanteltee trinken, der hilft dem natürlichen Zyklus "ins Geleis". Wunder dürfen Sie aber nicht erwarten, die naturheilmethoden erfordern auch ein bisschen Geduld...

21
Kommentare zu "Kein Eisprung trotz Mönchspfeffer?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: