Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Zwischenblutungen in der Mitte des Zykluses"

Anonym

Frage vom 17.10.2005

Hallo liebes Hebammen-Team!Ich habe 11 Jahre die Pille genommen und habe seit ca. 8 Jahren Zwischenbluten in der Mitte meines Zykluses.Meine FA sagt,dass meine Gebärmutter Mitte des Monats zu schwach wäre sonst aber alles bei mir in Ordnung sei - es wäre kein Grund zur Beunruhigung.Sie sagte,eine Pillenpause würde alles wieder regeln.Da wir uns jetzt ein Kind wünschen habe ich vor 2 Monaten die Pille abgesetzt.Es treten aber immer noch Zwischenblutungen in der Mitte des Zyklusses auf.Besteht trotz Zwischenblutungen die Möglichkeit einer Schwangerschaft oder kann ich nicht schwanger werden,wenn ich weiterhin Zwischenblutungen habe?Dann würde ich noch gerne wissen,ob Sport bei Kinderwunsch erlaubt ist.Ich gehe fast jeden Tag für eine halbe Stunde auf den Crosstrainer.Sollte man das nach dem Eisprung lieber lassen oder sowieso den Sport einschränken?Vielen lieben Dank im Voraus!

Anonym

Antwort vom 19.10.2005

Hallo, Sie dürfen bei Kinderwunsch gerne Sport treiben, das hält Sie fit, ist gut für Körper und Geist! Was die Zwischenblutungen betrifft, rate ich Ihnen erst mal, sich Zeit und Ruhe zu gönnen. Ihr Körper darf wieder ganz alleine arbeiten, vielleicht braucht er auch erst ein paar Monate Eingewöhnung um einen guten Rhythmus zu finden, um wieder regelmäßig Eisprünge zu machen, um auch fit zu werden für die anstehende Schwangerschaft. Kann gut sein, dass die Zwischenblutungen zur Zyklusmitte langsam weniger werden, kann auch sein, dass sie trotzdem schwanger werden. Sie brauchen nicht mehr zu verhüten, setzen Sie sich aber nicht unter Druck, es wäre auch völlig normal, wenn es noch eine Weile dauert, bis es klappt. Alles Gute, Barbara

20
Kommentare zu "Zwischenblutungen in der Mitte des Zykluses"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: