Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Besteht Risiko, dass das Baby zu früh kommt?"

Anonym

Frage vom 21.10.2005

Hallo!
Ich bin in der 33 SSW,und war letzte Woche im Krankenhaus wegen Wehen und weil sich bereits mein Gebärmutterhals auf 2,4cm gekürzt hat.Vorsorglich wurde mir eine Lungenreifungsspritze verabreicht.Mittlerweile ist mein GH wieder auf 3,2cm.Woher kann das kommen?Wie hoch ist das Risiko ,dass das Baby zu früh kommt?Haben diese Spritzen auch Nachteile für das Baby,falls es doch bis zur 40 SSW drin bleibt?
Gruß Dany

Antwort vom 21.10.2005

Eigentlich verlängert sich ein einmal verkürzter GH nicht wieder, das kann aber mit unterschiedlichen Voraussetzungen beim untersuchen zusammenhängen wie verschiedene UntersucherInnen, voller Darm/ Blase, ... Wie hoch das Risiko einer Frühgeb. Ist, weiß ich nicht, das hängt weiter von Wehen, MM-Eröffnung etc ab. Die Medikamente zur Lungenreife werden auch beim Baby wieder abgebaut, d.h., wenn wieder Frühgeburtsbestrebungen auftreten, dann wäre sogar möglich, dass Sie diese Mittel noch mal bekommen müssen. Schaden tut das dem Baby nicht, im Gegenteil, falls es dann tatsächlich zu früh kommt, sind durch das Mittel die Lungen eben schon reifer, als sie es normalerweise zu diesem Zeitpunkt wären und die Gefahr einer Atemstörung ist nicht so groß.

15
Kommentare zu "Besteht Risiko, dass das Baby zu früh kommt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: