Themenbereich: Schwangerschaftstest

"war der Test zu früh?"

Anonym

Frage vom 23.10.2005

Hallo liebes Hebammenteam!

Meine letzte Periode war am 25.09.05 (1.Tag). Die Zyklusdauer beträgt generell 28 Tage. Meinen Eisprung hatte ich genau in der Nacht vom 08.10 zum 09.10! Zwei Tage davor hatte ich mit meinem Ehemann GV. Eigentlich müsste ich spätestens heute meine Periode erneut bekommen. Habe aber seit genau 5-6 Tagen einen metallähnlichen Geschmack im Mund, Brustspannen, Appetitlosigkeit, Hautveränderungen (vermehrte Pickel im Kinnbereich), morgens leichte Übelkeit, Rückenschmerzen, gelblichen Ausfluß und Unterleibschmerzen in Form von Ziehen. Habe bereits vor 2 Tagen einen SST gemacht, der allerdings negativ ausfiel.War es evtl. noch zu früh für einen SST? Besteht bei mir die Möglichkeit einer Schwangerschaft?Habe auch in 4 Tagen einen Gyn-Termin? Kann man dann schon anhand Ultraschall-Unt. schon die Schwangerschaft erkennen, wenn dies natürlich der Fall ist? Oder ist das noch alles zu früh?Wann wäre es bei mir ratsam, einen SST nochmals durchzuführen? Das Warten macht mich noch wahnsinnig!

Danke Ihnen schon im voraus für Ihre Antworten!

Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 23.10.2005

Hallo, die Symptome passen zu einer Schwangerschaft, könnten aber auch die Vorboten der anstehenden, sich verspätenden Periode sein. Ein Test ist dann zuverlässig, wenn die Periode schon deutlich überfällig ist. Wenn Sie in ein paar Tagen schon einen Ultraschall machen lassen, wird man noch nicht besonders deutlich und viel erkennen können, es bleibt sicher noch ein kontrollbedürftiges Ergebnis- da müssen Sie selber entscheiden, inwiefern Sie so frühe wiederholte Kontrollen haben wollen. Ein aussagekräftiger Ultraschall(über die Einistung, Zahl der Kinder, Schwangerschaftsalter)ist zwischen der 9.-12. Schwangerschaftswoche möglich. Davor sind im Grund noch keine Kontrollen erforderlich.
Alles Gute, Barbara

20
Kommentare zu "war der Test zu früh?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: