Themenbereich: Schlafen

"Panickattacken durch Zufüttern?"

Anonym

Frage vom 23.10.2005

Liebes Hebammenteam!

Seit 10 Tagen haben wir abends immer die gleiche Situation: Timo (6 Monate) liegt in seiner Wiege, ist friedlich. (ich sitze neben ihm und lese) Er wird immer müder, reibt sich die Augen und kurz bevor er einschläft geht die Brüllerei los die sich in eine extremen Schreiattacke steigert. Wir wissen echt nicht mehr was wir tun sollen...rausnehmen, schreien lassen ???? Was hat er blos? Der brüllt als würde er abgestochen werden. Er ist dann so hysterisch dass er sich nicht mehr beruhigen lässt. Wir nehmen ihn dann aus der Wiege und tragen ihn ein wenig herum. Dann versuchen wir ihn wieder hinzulegen und das Gebrülle geht von vorne los. Irgendwann schläft er dann vor lauter Müdigkeit ein.
Wir hatten vorher nie große Probleme beim schlafen. Er wurde bis vor 10 Tagen voll gestillt und kommt 2-3 mal in der Nacht zum trinken. Seit 10 Tagen füttere ich zu: mittags gibt es Karottenbrei und am Abend füttere ich ihm seit 3 Tagen Reisbrei - zusätzlich stille ich noch. Haben die Panikattacken eventuell etwas mit der neuen Situation, dem Zufüttern zu tun? Wie sollen wir uns verhalten?
Vielen Dank für Ihre Tipps!

Anonym

Antwort vom 23.10.2005

Hallo, leider kann ich Ihnen den Grund des Schreiens auch nicht sagen- vielleicht reagiert der Magen auf das ungewohnte Essen und er schreit deswegen- das können Sie nur feststellen, wenn Sie wieder ein paar Tage voll stillen, denn wenn es dann besser wird, lag es an der Beikost. Da es mit dem Beginn der Beikost anfing, kann dies die Ursache sein.
Sie können auch versuchen Ihn am Abend statt in die Wiege auf Ihren Bauch zu legen, vielleicht braucht er die Nähe, oder er hat Zahnschmerzen und in der Ruhe spürt er sie deutlicher als am Tag, wenn er abgelenkt ist.
Im Endeffekt müssen Sie ausprobieren, was hilft und durch was es schlimmer wird. Falls es längere Zeit unverändert bleibt, müßten Sie beim Kinderarzt klären, ob nicht etwas anderes dahinter steckt.

24
Kommentare zu "Panickattacken durch Zufüttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: