Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"warum soll ich zur Pränataldiagnostik?"

Anonym

Frage vom 23.10.2005

hallo,ich heiße anastasia (19) und bin in der 20.SSW.Mein Arzt (also besser gesagt eine Arzthelferin)hat mir eine Überweisung zur pränatalen Diagnostik gegeben.Ohne mich darüber zu informieren was das ist und was da gemacht wird.Ich sollte mit dort einen termin vereinbaren.Ich habe mich im internet informiert, was das überhaupt ist und bin jetzt ganz durcheinander .Ich weiß nicht ob ich mir sorgen machen soll,dass mit dem baby was nicht stimmt!Ich weiß gar nicht was ich machen soll!

Antwort vom 23.10.2005

Hallo, wie sich Ihre FA-Praxis verhält, halte ich für ein ziemlich unmögliches Vorgehen. Eine Überweisung sollte nur mit Grund erfolgen und nicht durch die Arzthelferin, sondern durch den Arzt erfolgen, der Ihnen ausführlich erklärt warum Sie überhaupt überwiesen werden. Wahrscheinlich besteht überhaupt kein Grund zur Sorge. Zur Zeit ist zu beobachten, dass immer mehr Lestungen auf Kosten der Frauen engeboten werden, die die Kasse nicht mehr übernimmt, weil sie nicht so wahnsinnig sinnvoll sind, wie den Frauen oft Glauben gemacht wird. Das gilt schon für ganz nomale Untersuchungen. Gerade für Pränataldiagnostik trifft dies auch zu, jedoch ist es dort besonders notwendig VORAB mit der Frau zu klären was überhaupt untersucht werden soll und welche Konsequenz Ergebnisse haben könnten. Bevor Sie zur Pränataldiagnostik gehen, können Sie gegenüber Ihrem FA darauf bestehen, dass er Ihnen genau erklärt welche Untersuchungen er für sinnvoll hält und weshalb. Die Entscheidung, ob Sie die Untersuchung dann vornehmen möchten liegt ganz bei Ihnen. Sie haben auch das Recht sich durch eine Hebamme oder eine Schwangerenberatungsstelle unabhängig beraten zu lassen. Auch wenn Sie erst 19 sind, gibt es keine Rechtfertiggung für Bevormundung und Nicht-Information. Wenn Grund zur Sorge bestünde, hätte Ir Arzt sicher mit Ihnen die Notwendigkeit einer Untersuchung besprochen. Sollte Ihnen eine Untersuchung für viel Geld angeboten werden, so können Sie getrost ablehnen. Alles medizinisch sinnvolle und notwendige wird von der gesetzlichen Kasse übernommen.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "warum soll ich zur Pränataldiagnostik?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: