Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"was bedeuten widersprüchliche Werte?"

Anonym

Frage vom 24.10.2005

Hallo liebes Hebammenteam.
Ich bin ein etwas ängstlicher Typ und mich beunruhigt jetzt die letzte US obwohl der FA nichts gesagt hat. Eigentlich bin ich in der 14 Woche. Als ich in der 13 Woche zu Nackentranparenzmessung war waren meine Zwillinge 5,3cm. Als ich nun in der 14. Woche nochmal da war, weil es nur bei einem geklappt hatt, hieß es, sie sind nur 6cm groß. Aber im Internet habe ich gelesen, das sie schon ca 10-13 cm groß sein müssten und in meinem Mutterpaß steht jetzt auch entspricht12+5. Ich bin aber schon einmal eine Woche zurückgestuft worden. In der 10Woche hieß es, es ist doch erst die 9.Woche. Besteht nun Anlass zur Sorge das die Kinder sich nicht zeitgerecht entwickeln oder ist das noch in den Normwerten?

Anonym

Antwort vom 24.10.2005

Hallo, es besteht kein Grund zur Sorge. Meßdifferenzen sind ganz normal. Die angegebenen Werte entsprechen immer nur den Durchschnittswerten. Bekannt ist aber, das praktisch niemand "Durchschnitt" ist. Wenn von 6cm Länge gesprochen wir, ist in der Regel der Scheitel- Steiß (Po) Abstand gemeint. Zur tatsächlichen Kindslänge kommt dann noch die Beinlänge hinzu. Bitte lassen Sie sich immer sofort von Ihren Ärzten aufklären. Es ist absolut unerträglich zu Haus tagelang mit unbeantworteten Fragen zu hadern. Einen guten weiteren Verlauf, herzliche Grüße, Ina

23
Kommentare zu "was bedeuten widersprüchliche Werte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: