Themenbereich: Stillen allgemein

"wie kann ich die Brust langsam entleeren?"

Anonym

Frage vom 24.10.2005

Hallo! Meine Tochter ist nun 4 Monate und ich würde sie gerne bis auf die Morgenmahlzeit abstillen. Nun habe ich etwas Angst vor einem Milchstau. Zum einen trinkt meine Tochter nicht mehr gerne an der Brust (nur wenn sie Kraft hat) und zum anderen kann ich meine Brust kaum ausstreichen auch wenn sie voll mit Milch ist. (Pumpe geht auch ganz schlecht)
Können sie mir sagen wie ich meine Brust langsam entleeren kann ohne einen Milchstau zu bekommen? Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 24.10.2005

Hallo, manchmal geht das Ausstreichen einfacher, wenn die Brust vorher z.B. unter der warmen Dusche oder mit einem Kirschkernsack durchgewärmt wurde.
Es kann auch helfen das Kind nur kurz anzulegen und dann hinterher, wenn die Milch fließt den Rest auszustreichen. Das Mittel Phytolacca C6 kann helfen, dass die MM besser fließt und sich Ihre Tochter nicht so anstrengen muß.
Nach jedem Stillen beidseitig kühle Quarkwickel auflegen( 250 g pro Brust und bis zum nächsten Stillen belassen) hilft die Milch zu reduzieren. Dann die Brust wieder wärmen und nach dem Stillen/ Ausstreichen wieder kühlen.
Eine andere Technik, die Brust zu entleere, außer Stillen, Pumpen, Ausstreichen, weiß ich leider nicht.

13
Kommentare zu "wie kann ich die Brust langsam entleeren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: