Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schadet ein Lokalanästhetikum?"

Anonym

Frage vom 25.10.2005

Ich war heute in einem Brustzentrum zur Untersuchung eines Knoten in der Brust. Dabei wurde zur genaueren Abklärung des Befundes eine Stanzbiopsie unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Ich hab den untersuchenden Arzt auf meine Schwangerschaft (9. Woche) hingewiesen. Er hat mich aber an sich nur gefragt, ob ich gegen ein Betäubungsmittel schon mal allergisch reagiert hätte, was nicht der Fall ist. Dann meinte er, macht das lokale Betäuben nichts aus, da es ja nur die Brust tangiere. Ich mache mir jetzt aber dennoch Sorgen, ob solch ein Lokalanästhetikum nicht doch schädigende Wirkung in der Frühschwangerschaft auf das Kind haben könnte. Können Sie mir hierzu ev. Auskunft geben.

Antwort vom 25.10.2005

Da es sehr niedrig dosiert ist und lokal angewendet wird, hat es tatsächlich keine Auswirkungen auf Ihr Baby. Das ist ähnlich, wie wenn Sie eine Zahnbehandlung durchführen lassen müssten, die ja wenn nötig auch in der Schw. in Lokalanästhesie durchgeführt werden kann. Gute Erholung wünsche ich Ihnen!

25
Kommentare zu "schadet ein Lokalanästhetikum?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: