Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Beeinträchtigung der Pillenwirkung durch Antikiotika?"

Anonym

Frage vom 26.10.2005

Hallo,
mir wurde wegen einer Bronchitis Antbiotikum verschrieben (Einahme 1mal tägl. für 7 T.). Ich bin mir nur nicht sicher ob dieses die Wirkung meiner Pille beinträchtigt. Verschrieben wurde mir Roxibeta 300, aber bei den Wechselwirkungen steht nichts zur Antibabypille! Auch die Packungsbeilage der Pille (Vallette) gibt keinen Hinweis darauf. Dort steht nur das einige Antib. die Wirkung beinträchtigen können und unter den (z.b) aufgezählten ist meines nicht notiert.
Am Wochenende hatte ich mit meinem Partner zwar geschützten GV, doch haben wir kurz vor seiner Ejakulation bemerkt das etwas mit dem Kondom nicht stimmt und haben abgebrochen! Ich habe nun Bedenken, dass ich schwanger sein könnte! Auch wenn ich Ende der dritten Pillenwoche war, kann ich nicht durch das envetuelle ausbleiben der Blutung die Frage schnellstmöglich klären da ich seit fast 1 1/2 Jahren einen Langzeitzyklus (9 Wochen) anwende! Demnach würde meine Blutung im Falle eines "Unfalls" ja erst in 6 Wochen ausbleiben, was mir zu spät wäre. Deshalb meine Frage: könnte ich überhaupt schwanger sein oder bestehen keine Bedenken, und wenn ja, ab wann wäre ein Schwangerschaftstest möglich?
LG

Antwort vom 26.10.2005

Wenn in den Beipacks von keinem der eingenommenen Medikamente Wechselwirkungen angegeben sind, dann ist meiner Meinung nach auch nicht damit zu rechnen. Da Sie aber sehr verunsichert sind, ist das Beste, wenn Sie entweder mit Ihrer FÄ oder mit deM ÄrztIn, die Ihnen das Antibiotikum verschrieben hat, diese Frage klären. Ein Schw.-Test würde in Ihrem Fall auch nicht sicher ein eindeutiges Ergebnis erbringen, deswegen ist der Gang zur Ärztin wahrscheinlich am sinnvollsten.

19
Kommentare zu "Beeinträchtigung der Pillenwirkung durch Antikiotika?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: