Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Ist ein Test trotz Pilleneinnahme sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 27.10.2005

Hallo, wegen extremen Beschwerden wegen der Periode hat mir meine Frauenärztin geraten, die Pille (Valette) 6 Packungen durchzunehmen und erst dann eine Pause für die Blutung zu machen. Angeblich wäre die Sicherheit dadurch ebenso gewährleistet. Nun hatte ich am 11.10. das letzte Mal GV (keine weiteren Verhütungsmittel ausser der Pille), meine letzte Pillenpackung habe ich am 19.10. begonnen. Nun ist mir seit drei Tagen morgens und abends recht schlecht, ich verspüre ein Ziehen in der Brust und teilweise im Unterleib. Könnte es sein, dass ich nun doch schwanger bin? Ist ein Test zum jetztigen Zeitpunkt trotz der kompletten Durchnahme der Pille in den letzten Monaten sinnvoll? Oder soll ich die Packung zu Ende nehmen und dann die Periode abwarten?
Vielen dank schon mal für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 27.10.2005

Hallo, der Test wird durch die Pilleneinnahme nicht verfälscht. Da der GV erst 16 tage her ist, könnte ein Test noch negativ ausfallen, obwohl er später doch noch positiv wäre, darum warten Sie mal lieber noch ein paar Tage. Obwohl die Pille ein sehr sicheres Verhütungsmittel ist, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten oder durch Krankheit(Durchfall, Erbrechen) kann die Pille z.B. nicht wirken. Schlussendlich können aber sowohl das Ziehen in der Brust als auch die Übelkeit noch andere Ursachen haben. Wenn sich herausstellt, dass Sie schwanger sind, setzen Sie die Pille direkt ab. Alles Gute, Barbara

20
Kommentare zu "Ist ein Test trotz Pilleneinnahme sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: