Themenbereich: Schlafen

"wie können wir den Schlafrhythmus umstellen?"

Anonym

Frage vom 29.10.2005

Liebe Hebammen,
mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt. Er hat vor kurzem die letzte Stillmahlzeit selber durch das Morgenfläschchen ersetzt, ist also vollständig abgestillt. Seit ca 2 Monaten ist er nachts um ca 4 Uhr wach geworden und war dann hellwach, hatte Stuhlgang. Wir haben dann viel probiert (ihn wach lassen, mit ins Ehebett nehmen ( sonst schläft er in seinem Bettchen dirket neben unserem), in den Schlaf schukeln, stillen. Nach dem Stillen ist er dann wieder eingepennt, wachte dann aber gegen halb 6 wieder auf und war dann nicht mehr zum schlafen zu bringen, obwohl er noch müde war, sich die Augen rieb und gegen 8 dann wieder eine halbe Stunde ins Bett "ging". Das ist immer noch so. Nun trinkt er nachts ein Flascherl (Brust schiebt er weg und weint) , aber zum "Frühstück um halb 7 hat er dann kaum Hunger und trinkt so gut wie nichts. Was können wir jetzt tun? Ich befürchte, dass er sich angewöhnt hat, um 4 zu Essen, kann ich ihm das wieder abgewöhnen oder vergeht das von allein? Oder können wir seinen Rhythmus irgendwie umstellen? (Jetzt schläft er von 8 bis 4 toll, dann nimmer..., was für mich seit ich wieder arbeite nicht sehr schön ist...)

Vielen Dank schon mal im voraus
Alexandra

Antwort vom 29.10.2005

Hallo!Einerseits ist es so, daß je mehr man am Schlafrhythmus manipuliert, um so unruhiger werden die Kinder. Andererseits ist er aber auch alt genug, um ihm "schlechte Angewohnheiten" wieder abzugewöhnen. Sie haben ein Bedürfniss und das müssen Sie ihm konsequent deutlich machen. Er hat von sich aus keinen Grund etwas zu ändern. Sie müssen also in Kauf nehmen, daß er protestiert, wenn Sie ihm nachts keine Flasche geben und diese Protzedur auch ein paar Tage länger dauern kann(sie sollten das auf ein Wochenende legen und mit Ihrem Mann teilen). Vielleicht geben Sie ihm abends Brei und einen Teil Milch oder Brei mit der Flasche damt sein Saugbedürfniss befriedigt ist.
Allerdings ist es auch nicht ungewöhnlich, daß Babys in seinem Alter nachts noch eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen.(jedoch nicht unbedingt nötig)
Sie müssen jetzt entscheiden, wie hoch Ihr Leidensdruck ist und einen Weg finden, damit aller Bedürfnisse befriedigt sind.Das anstrengende Abgewöhnen der Nachtmahlzeit oder ihn kurz füttern damit dann alle wieterschlafen können?Sollte er um 7 uhr kein Hunger haben, so lassen Sie ihn das Frühstück nach Bedarf zu sich nehmen. Alles Gute.Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "wie können wir den Schlafrhythmus umstellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: