Themenbereich: Stillen allgemein

"keine Milch mehr beim abpumpen?"

Anonym

Frage vom 30.10.2005

Hallo.
Mein Sohn ist jetzt 26 Wochen alt, seit zwei Wochen bekommt er Mittags und Abends zusätzlich zum Stillen Brei.
Ich habe eigentlich nicht das Gefühl das er von meiner MM alleine nicht mehr satt wird, aber er ist so unheimlich intressiert an unserm Essen, das wir ihn so in unsere Mahlzeiten einbinden. Allerdings habe ich jetzt festgestellt das ich keine MM mehr abpumpen kann, obwohl ich damit nie Probleme hatte bekomme ich jetzt nur noch 10ml aus beiden Brüsten zusammen.
Ist das normal das die MIlch irgendwann nicht mehr genug zum abpumpen ist? Mein Sohn macht mir nicht den eindruck das er nach dem Stillen noch Hunger hätte, er kommt auch nicht öfters als sonst.
Uns stellt sich jetzt noch das Problem, das wir einen Wochenendurlaub ohne Kind gebucht haben. Kann ich in so einer Ausnahme Flaschennahrung zufüttern und welche sollte wir da verwenden?

Anonym

Antwort vom 30.10.2005

Hallo, es ist nicht ungewöhnlich, dass bei der Beikosteinführung die Milch langsam versiegt. Ihr Körper bekommt ja auch das Signal von Ihnen dass er weniger bereitstellen muss. Durch konsequnentes Pumpen können Sie versuchen das wieder anzuregen. Es ist an sich kein Problem ihm sonst Flaschennahrung zu geben, aber machen Sie einen Testlauf. Gestillte Kinder nehmen die Kunstmilch nicht in jedem Fall! Welche Sie nehmen ist eigentlich egal, ich mache die Erfahrung, das Alete nicht so gut vertragen wird wie andere. Bei den anderen kann ich keine bessere oder schlechtere feststellen, aus dem was mir Eltern berichten.

24
Kommentare zu "keine Milch mehr beim abpumpen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: