Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Viele Fragen nach Absetzen der Pille"

Anonym

Frage vom 30.10.2005

Hallo,ich bin durch Zufall über Google auf ihre Seite gestoßen und finde sie echt gut und hilfsreich - Kompliment - weiter so. Habe schon einge Sachen durch sie erfahren und dazu gelernt. Habe aber trotzdem noch ein paar Fragen an sie.

Ich (25 Jahre alt) hab am 4.10.05 meine letzte Periode bekommen (diese noch durch die Pille Belara. Hab über 10 Jahre am Stück mit 4 verschiedenen Antibaby-Pillen verhütet). Hab dann jetzt diesen Monat die Pille abgesetzt, da mein Freund und ich uns nun ein Kind wünschen.
Ich hatte auch einige Schwangerschaftsanzeichen in den letzten 2 Wochen, wie z.B. Übelkeit (ohne Erbrechen), Schwindelgefühle,Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, oft auf Toilette müssen und vor 2 Wochen 3 Tage lang ein Ziehen im Unterleib als wenn ich meine Periode bekommen würde (müsste so um den Eisprung rum gewesen sein). Aber ich denke, viele Frauen bilden sich auch vieles ein, wenn man schwanger werden will oder???
Wir hatten zwischen meinem 10. und 16. Zyklustag jeden Tag Sex. Eigentlich müsste ich morgen meine Periode bekommen. Ich hab aber nur seit Freitag (28.10.05) so eine leichte Schmierblutung (fast) ohne Schmerzen. Habe eigentlich auch mit Pille immer recht starke Bauchkrämpfe gehabt und eine normal starke Blutung. Hab heute morgen nach dem Aufstehen direkt einen Schwangerschaftstest von Testamed (DM-Drogerie-Markt) gemacht - leider negativ. War es vielleicht noch zu früh für einen Test??? Wenn meine richtige Periode nicht in den nächsten Tagen einsetzt, kann es dann doch sein, dass ich schwanger bin??? Soll ich dann nochmal einen Test machen??? Kann man eigentlich sofort nach Absetzten der Pille schwanger werden??? Ich hab gehört, dass es bis zu 2 Jahre dauern kann bis das es klappt! Der Körper muss sich erstmal wieder umstellen. Stimmt das???

Ich hab ja schon seit 3 Tagen eine leichte Schmierblutung. Wenn ich aber jetzt in den nächsten Tagen meine richtige Periode bekomme, welchen Tag gebe ich dann als 1. Tag meiner Periode ein, damit man den Zyklus bestimmen kann und so mit den Eisprung??? Fängt dann der Zyklus schon mit der Schmierblutung an???

Desweiteren hab ich beim Rumstöbern im WWW etwas über Mönchspfeffer gelesen. Ist das echt so gut??? Es soll ja den Zyklus stabilisieren, die Regelschmerzen lindern, gegen Stimmungsschwankungen und dem Kinderwunsch helfen. Wird man dadurch echt schneller schwanger? Würden sie das empfehlen??? Oder haben sie darüber keine gute Meinung oder Erfahrung gemacht??? Würde das ja mal gerne ausprobieren.

So und nun nur noch eine wichtige Frage, und zwar bin ich Zahnarzthelferin bei einem Kieferorthopäden. Habe von einigen aus meiner Familie und aus dem Bekanntenkreis gehört, dass Zahnarzthelferinnen, sofort beurlaubt werden können bzw. müssen sobald eine Schwangerschaft festgestellt wurde, weil die Ansteckungsgefahr durch Krankheiten, Umgang mit gefährlichen Lösungen und Röntgenstrahlen zu groß ist. Stimmt das???

Liebe Grüße und Danke schon mal im Vorraus!

Anonym

Antwort vom 30.10.2005

Hallo, natürlich besteht eine gewisse Möglichkeit das Sie schwanger sind, dennoch halte ich es eher für unwahrscheinlich. Es liest sich eher so, als wenn Ihr Körper nach der langen Pilleneinnahme langsam zu seinem Zyklus zurückfindet. Da Ihr Körper durch die lange, frühe Pilleneinnahme beinah nie einen "eigenen" Zyklus hatte, würde ich nicht sofort mit anderen Wirkstoffen wie Mönchspfeffer beginnen. Wieder hätte Ihr Körper nicht die Chance es selbst zu regeln. Sollte sich die jetzige Blutung nicht in eine eindeutige Periode verändern, können Sie ja noch mal einen Schwangerschaftstest machen. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn es trotzdem wieder "negativ" anzeigt. Es dauert oft viele Monate, bis sich der Zyklus mit Eisprung wieder eingependelt hat.
Ob Sie sofort nach bekannt werden einer Schwangerschaft beurlaubt werden, halte ich für unwahrscheinlich. Sicher gibt es in Ihrer Praxis auch nicht schwangerschaftsgefährdende Arbeiten. Achten Sie bitte bis dahin peinlich auf Hygiene, Infektions- und Arbeitsschutz (Handschuhe, Mundschutz und Bleischürze) Weitere Angaben über Arbeitsschutzbedingungen während der Schwangerschaft bei Zahnarzthelferinnen erhalten Sie bei Ihrer Berufsgenossenschaft. Alles Gute, Ina

31
Kommentare zu "Viele Fragen nach Absetzen der Pille"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: