Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Symptome durch Agnucaston?"

Anonym

Frage vom 31.10.2005

Hallo liebes Hebammen Team, seit Mitte Sep. nehme ich auf anraten meines Gyn. Agnucaston, da ich im August Zwischenblutungen um den Eisprung herum hatte. Durch die Einnahme hatte ich im Sep. einen Zyklus von 29 Tagen. Die Monate zuvor waren mit sehr unregelmäßige Zyklen zwischen 27 und 42 Tagen vorausgegangen. Am 03.10.05 habe ich meine Periode bekommen. Am 13.10 und am 17.10. (ES 18.10. bei 29 Tage) hatten wir dann ungeschützen GV. Seit etwa einer Woche habe ich ein Ziehen im Unterleib (vergleichbar mit dem Ziehen zum Eisprung), Spannungsgefühl in den Brüsten und die scheinen größer geworden zu sein, leichten durchsichtigen, geruchlosen Ausfluß und zum Teil morgendlichen Schwindel. Meine Freundin meinte dazu auch noch, daß ich extrem launisch wäre. Da ich nun seit letzten Dienstag auch wieder Probleme mit dem Rücken (Bandscheibenvorfall) habe und dringend Spritzen bekommen müsste, habe ich heute Morgen einen SST gemacht, jedoch war das Ergebniss negativ. Können die genannten Symptome auch von dem Agnucaston hervorgerufen werden? Jeder Tag ohne Spritzen bzw. Schmerzmittel ist eine Qual, aber ich will nichts nehmen solange eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen werden kann.
Vielen Dank für Euren Rat im Voraus.

Anonym

Antwort vom 31.10.2005

Hallo, das kann Agnuscaston nicht verursachen. Ich würde auch eine Schwangerschaft in Betracht ziehen. Die Symptome sind denen einer Frühschwangerschaft recht ähnlich. Mit physikalischen Anwendung kann man Ihnen keine Linderung verschaffen? Ich würde an Ihrer Stelle auch Abwarten, da diese Schmerzmittel in der Regel auch nicht so ganz ohne sind. Gute Besserung.Gruß Judith

24
Kommentare zu "Symptome durch Agnucaston?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: