Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"bin ich schwanger?"

Anonym

Frage vom 02.11.2005

Einen schönen guten Tag!
Erst einmal Gratulation und ein großes Kompliment für diese fantastische Möglichkeit, im Internet Informationen zu bekommen. Sehr schön gemacht und sehr informativ. Weiter so!

Hier meine eigentliche Frage. Ich bin 30 Jahre alt, 1 Kind (Mädchen, knapp 5).
Ich habe vor zwei Monaten meine Pille (Diane 35) abgesetzt. Der erste Tag meiner letzten Periode war am 29.09.2005. Zwei Tage vorher war ich beim Frauenarzt (alles gesund), der sagte mir nach dem Ultraschall, so wie es aussieht, dauert es mit meinen Tagen länger bis sie kommen (weil ich 3 Wochen vorher erst die Pille abgesetzt hatte), es wäre kein Ei zu sehen und die Schleimhaut auch wenig aufgebaut. So sei auch nur eine sehr leichte Blutung zu erwarten. Prompt zum Gegenteil bekam ich schon zwei Tage später (am 29.09.2005) doch schon meine Periode, die auch länger dauerte als sonst und auch viel doller war als während der Pillen-Einnahme. Hatte sich der Arzt wohl geirrt?
Danach hatte ich während des ganzen Oktobers immer wieder ungeschützten GV mit meinem Mann (wir wünschen uns weiteres Kind).
Nach ca. 3 Wochen hatte ich nach dem GV auf einmal ein derartiges Gefühl, daß ich wußte, jetzt hat`s geschnackelt. Meine Stimmung war himmelhochjauchzend, energiegeladen ( ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen) und war total aufgedreht. Es war, als hätte ich 10 Kannen Kaffee getrunken. Diese Situation habe ich bisher nur direkt nach der Entbindung meiner Tochter erlebt. Ich schlafe sonst wie ein Stein! Habe noch nie Schlafprobleme gehabt. Ich war auch noch am nächsten Morgen total aufgeputscht. Ich habe es meinem Mann Erzählt und gesagt: Ich glaube, es ist passiert! Ich habe auch seit dem Zeitpunkt gemerkt, daß da keine Periode mehr kommen wird.
Bei der Empfängnis meiner Tochter vor fünf Jahren hatte ich das gleiche Gefühl. Da hatte ich auch die Pille zwei Monate vorher abgesetzt (nach jahrelanger Einnahme) und es hat gleich geklappt.
Seitdem warte ich auf meine Periode. Heute ist der 35. Tag. Meine Brust ist größer geworden und ganz weich (Farbe der Brustwarzen unverändert). 1 kg zugenommen, kein Ausfluss. Ansonsten schwindelig, müde oder energiegeladen. Instinktiv passe ich auf, daß nichts an meinen Bauch stößt.
Urintests bisher negativ, Besuch FA heute: Ultraschall Schleimhaut 6 mm (müßte bei bestehender Schwangerschaft 12 mm haben? (laut FA). Bluttest und Urintest bei FA nicht erfolgt. Soll in zwei Wochen wiederkommen, es sei noch zu früh. Wenn zwischen drin doch noch die Periode kommt, hat sich der Termin erledigt. Er sagt, das heute sei kein Erebnis, das könne alles und nichts sein. Zysten und dergleichen nicht vorhanden. Entweder könne er die Schwangerschaft noch nicht sehen, oder durch verspäteteten Eisprung noch kein Periode eingetreten/ verpätete Empfängnis, die noch nicht nachzuweisen ist.
Irgendwie fühle ich mich aber ziemlich schwanger, eben wie damals als meine Tochter sich angekündigt hat. Kann das sein?
Kann es sein, daß das innere Gefühl einem das Ergebnis vorher verrät? Kann man seinem Gefühl vertrauen, wenn es einmal im Leben schonmal genau so war? Ich bin auch überhaupt nicht hibbelig, ganz ruhig und meiner Sache ziemlich sicher.
Wann ist denn der zuverlässigste Zeitpunkt für einen aussagekräftigen Urintest/ Bluttest/. Ab wann kann man was im Ultraschall sehen?
Ich möchte es schnellstmöglich wissen, damit ich meine Medikamente rechtzeitig absetze/ umstelle (Antidepressiva)
Ich möchte mir ja nichts einbilden, aber mein Busen wird immer größer... und zwickt auch hier und da. Unreine Haut seit ca. 2 Wochen.
Appetit auf ein Schlückchen Rotwein zu den Nudeln, auf ein Gläschen Bier,auf Fleisch? Nicht mehr!
Kann auch nur noch die Hälfte essen....

Sollte mich mein Gefühl doch trügen, probieren wir es halt weiter und ich kann auf dem Weihnachtsmarkt doch mal ein Tässchen Glühwein trinken.

Ich danke für Ihre Einschätzung.

Liebe Grüße an Euch Hebammen, macht weiter so.

Antwort vom 02.11.2005

Danke für Ihre lobenden Worte!! Zu Ihrer Frage: Ich kann leider aus der Ferne auch nichts anderes sagen, als dass Sie es abwarten müssen! Es kann sein, dass Sie schwanger sind, allerdings können sowohl Stimmungsveränderungen als auch körperl. Anzeichen auch mit Ihrer Med.-Einnahme bzw mit dem kürzlichen Absetzen der Pille zusammenhängen, mit dem guten Wetter, mit einfach guter Laune, ... Es spricht aber nichts dagegen, einen Schwangerschaftstest zu machen, das können Sie auch vor dem Termin bei Ihrem FA machen. Da durch die Pilleneinnahme eher unklar ist, wann der Eisprung war; würde ich damit noch mind. 1 Woche warten. Was Ihr Medikament betrifft, sollten Sie das mit dem Arzt, der es Ihnen verschrieben hat, abklären, welche Konsequenzen die Einnahme in der Schwangerschaft bzw das Absetzen (oder auch der Glühweingenuss!!)hätten. Alles Gute!

21
Kommentare zu "bin ich schwanger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: