Themenbereich: Abstillen

"Druckgefühl nach dem Abstillen"

Anonym

Frage vom 02.11.2005

Hallo!
Ich habe eine Frage zum Abstilen. Ich habe vor ca. 3 Wochen meinen mittlerweile 8 Monate alten Sohn das letzte Mal gestillt. Das Abstillen habe ich ab dem 6 Monat langsam mit Hilfe von Phytolacca D2 angehen lassen und zuletzt nur noch Nachts gestillt. Jetzt habe ich seit 3 Tagen ein schmerzhaftes Druckgefühl in der linken Brust. Ich habe schon die Milch ausgestrichen, aber der Schmerz läßt nicht nach.
Ich muß dazu sagen, daß ich am Anfang der Stillzeit ziemliche Probleme mit Milchstaus hatte und diese auch mit Phytolacca und Ausstreichen in den Griff bekommen habe. Meine Frage lautet nun:
Woher kann denn dieser Schmerz, der, wenn man auf diese Stelle drückt, zunimmt, kommen? Die Brust ist eigentlich ziemlich weich nach dem Ausstreichen geworden.
Ich habe auch seit einigen Wochen etwas stärkeren Haarausfall. Woran kann das liegen?

Antwort vom 03.11.2005

Hallo!Ich vermute, daß sie einen Milchstau haben, was beim Abstillen nichts ungewöhnliches ist. Sie sollten wieder Phytolacca nehmen und die Brust einmal komplett leer pumpen und danach kühlen mit Gelkühlpacs(solange bis der Schmerz weg ist).Sollte sich nichts bessern, so suchen Sie Ihren FA auf(ein paar Tage warten).
Mit Haarausfall haben leider viele Stillende zu tun. Es handelt sich meistens um einen Mineralstoffmangel. Sie können sich Kieselerde aus dem Reformhaus holen,bewährt sind auch Königsforder Mineraltabletten(Apotheke)oder Aufbaukalk von der Bahnhofsapotheke("Hebammensprechstunde" von Ingeborg Stadelmann,zu best. über www.bahnhof-apotheke.de)Sollte auch das sich nicht bessern lassen Sie zur Kontolle ein gr. Blutbild machen, ob ein Vit.-Mangel oder ein Schilddrüsenproblem vorliegt.Alles Gute.
Cl.Osterhus

26
Kommentare zu "Druckgefühl nach dem Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: