Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Sollen wir auf 1er-Nahrung umsteigen?"

Anonym

Frage vom 03.11.2005

Hallo, unsere kleine ist 18 Tgae alt. Sie wird nicht gestillt. Wir füttern Milumil PRE-Nahrung. Zur Zeit sind wir pro Mahlzeit bei 130 ml angekommen, doch diese Menge scheint ihr nicht mehr zu reichen. Die ursprünglichen Abstände zwischen den Mahlzeiten von 4 - 5 Stunden haben sich auf 2,5 bis 3 Stunden verkürzt. Die NAhrungsmenge möchten wir nicht noch mehr erhöhen, da sie jetzt schon eher schwierigkeiten hat, die 130 ml zu behalten, und sich eher übergibt.
FRAGE: Können wir bereits jetzt auf Milumil 1 umsteigen, beimischen oder im Wechsel füttern?
Jetzt schon vielen Dank! Gruß...

Anonym

Antwort vom 04.11.2005

Hallo, die Pre-Nahrung ähnelt am meisten der Muttermilch und ist deswegen am besten verträglich. Typ1-Nahrung ist mit Stärke und deren Abbaustoffe und Mineralstoffen angereichert, was beim Säugling bei zu früher Gabe zu Verstopfung und Unverträglichkeit führen kann, da der junge Organismus überfordert wird. Sie sollten Ihrer Tochter keine Typ1-Nahrung zumuten, bevor sie nicht mindestens 3 Monate alt ist. Geben Sie ihr lieber von der Pre-Nahrung soviel wie sie möchte. Sie können ihr pro Mahlzeit auch 150-200ml anbieten, wahrscheinlich werden es dann schnell wieder längere Abstände zwischen den Mahlzeiten. Alles Gute, Barbara

12
Kommentare zu "Sollen wir auf 1er-Nahrung umsteigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: