Themenbereich: Hautprobleme

"was bedeutet es, wenn sich mein Baby kratzt?"

Anonym

Frage vom 04.11.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe zwei Fragen 1.Seit einer Woche beobachte ich wie meine Tochter( anfang 4.mon.) vor allem während dem Stillen mit ihren kleinen Fingern intensive kratz Bewegungen am Hinterkopf macht. .Es hat sich an ihrer Kopfhaut etwas schorf gebildet. Mal macht sie es Bewußt mal unbewußt.Ich möchte nicht mit Gewalt ihre Arm festhalten. Sie hat kein Gneiß oder Milchschorf an der Kopfhaut, sodass es wegen der Hygiene sein könnte. Mittlerweile kratzt sie an ihrer Bettdecke wenn ich sie schlafen lege, oder wenn ich sie trage dann kratzt sie immer wieder an meinem Hals. Ihre Fingernägel schneide ich sorgfältig und sehr behutsam. Was bedeutet diese kratzen? Ich möchte es gerne verstehen.
2. Mit dem Stillen klappt es soweit ganz gut,neuerdings reißt sie ihren Kopf zur Seite und obwohl sie noch Hunger hat steckt sie dann ihren Daumen in den Mund ich muss sie dann davon lösen und ihr die Brust zum Mund führen. Was bedeuten diese Verhatensweisen? Danke für ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 04.11.2005

Hallo, Milchschorf ist nichts Schlimmes, das haben sehr viele Säuglinge. Ich glaube nicht, dass Ihr Kind Juckreiz hat, sondern vielmehr, dass es gerne "fühlt". Die Haare am Kopf fühlen sich ganz anders an als Ihre Haut oder die Bettdecke. Etwas permanent zu fühlen, zu bewegen, auch daran zu rubbeln, zu kratzen, kann auch einen beruhigenden Effekt haben. Bieten Sie Ihrer Tochter doch verschiedene Stoffe/Oberflächen zum Fühlen an.
Zum Stillen: solange Sie Ihre Tochter wieder zum Trinken bringen, wenn sie doch auch noch Hunger hat, ist das prima. Es kann Phasen geben, da verweigern Kinder urplötzlich die Brust. Da heißt es auch dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben. Aber das ist bei Ihrer Tochter ja nicht der Fall. Machen Sie sich wegen dem Kopf wegdrehen keine Sorgen, helfen Sie ihr einfach, wieder an die Brust zu kommen. Alles Gute, Barbara

25
Kommentare zu "was bedeutet es, wenn sich mein Baby kratzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: