Themenbereich: Kaiserschnitt

"Sterilisation beim Kaiserschnitt?"

Anonym

Frage vom 06.11.2005

Hallo .Ich bin jetzt meine zweite Kind in 35. Woche Schwanger ,und weil ich und mein Mann wegen unser Alter(35j.und40j.)und Familien Situation keinen Kind mehr wünschen ,mache ich mir Gedanken ,dass einen Kaiserschnitt und damit gleichzeitig Sterilisation machen lasse.
Jetzt weiss ich nicht ob Sterilisation eine riskante Methode und kompliziert Operation ist oder nicht? und welche Nebenwirkungen hat?
Kann man die Beide Oparationen gleichzeitig ohne Vollnarkose nur durch Epidural machen?
Ich weiss dass zwei tage nach der natürliche Geburt auch eine Sterilisation möglich. Aber dann habe ich zwei mal Schmerzen und Komplikationen vor mir .
Ich freue mich wenn Sie mir weiterhelfen und vorschlagen
Danke

Antwort vom 06.11.2005

Hallo, es ist zwar möglich bei der Kaiserschnittgeburt direkt eine Sterilisation vorzunehmen, dies ist aber kein Grund für einen Kaiserschnitt, den ich Ihnen deshalb auch nicht empfehlen würde.
Der Kaiserschnitt ist eine viel größere Operation als die Sterilisation, die für Sie mit mehr Beschwerden und größeren Nachteilen verbunden ist, als wenn Sie erst eine normale Geburt und dann eine Sterilisation haben.
Die Sterilisation bei der Frau ist eine größere OP als beim Mann und mit mehr Komplikationen behaftet. Von daher wärs am Günstigsten, wenn sich Ihr Mann sterilisieren lassen würde.
Lassen Sie sich am Besten vorher alles genau von Ihrem Arzt und/oder der Klinik erklären.

Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Sterilisation beim Kaiserschnitt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: