Themenbereich: Nachsorge

"Fußschmerzen nach der Geburt"

Anonym

Frage vom 07.11.2005

Seit der Geburt meiner Tochter vor einem Jahr leide ich unter ziemlichen Fußschmerzen, die vor allem am Morgen oder nach längeren Ruhepausen auftreten. Ich war bereits bei mehreren Ärzten, jedoch ohne Erfolg, die Schmerzen sind nach wie vor da und beeinträchtigen mich ziemlich. Ich habe unter ziemlichen Wasseransammlungen in der Schwangerschaft gelitten, kann da ein Zusammenhang bestehen? Auch habe ich noch immer ca. 8 kg zu viel auf den Rippen.

Antwort vom 07.11.2005

Da sich in der Schw. durch das Gewicht und die Verlagerung des Körperschwerpunkts oftmals die Haltung verändert, kann es dadurch zu Schmerzen/ Fehlhaltungen kommen. Wenn Sie aber schon bei Ärzten waren deswegen ist das wahrscheinlich abgeklärt? Auch ein eingeklemmter Nerv könnte ein Grund sein, aber auch das hätte einE OrthopädIn / NeurologIn feststellen müssen... Ich würde an Ihrer Stelle mal noch eineN OsteopathIn od. CraniosakraltherapeutIn aufsuchen, das sind Physiotherapeuten mit zusatzausbildungen, die oftmals "ganzheitlicher" an die Sache rangehen als Fachärzte, die schwerpunktmäßig von ihrem Fachgebiet aus schauen. Adressen können Sie über die Gelben Seiten bei den Physiotherpeuten finden oder auch über die homepages der Berufsverbände, zB www.osteopathie.de ; es kann sein, dass Sie die Behandlung selbst bezahlen müssen, pro Termin kämen dann ca 30-50 Euro auf Sie zu. Das können Sie aber bestimmt telefonisch klären bei Terminabsprache. Hoffentlich hilfts was, gute Besserung!

33
Kommentare zu "Fußschmerzen nach der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: