Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"was kann ich bei Blutungen tun?"

Anonym

Frage vom 12.11.2005

Hallo,

ich bin inn der 6. Woche und hatte vorgestern nachts leichten bräunlichen Ausfluss. Der FA in der Notfallambulanz meinte, da auf dem US noch nichts zu sehen ist - weder Schwangerschaft noch Probleme, könne er auch nicht viel dazu sagen. Er hat noch eine manuelle Untersuchung des Unterleibs gemacht. Dann fing es erst richtig (rot) an zu bluten. Ich habe immer noch die leichte bräunliche Blutung. ZT sieht es etwas wie geronnen aus. Habe i.Ü. eine zu starke Blutgerinnung (Protein S-Mangel und erhöhtes Homocystein), weswegen ich ab dem nächsten Arzttermin Heparin bekommen soll. Schubweise blutet es aber auch jetzt noch rot. Sind das noch Folgen der Untersuchung?
Der Rat des Arztes war, in 1-2 Wochen noch einmal einen US zu machen. Dann könne man mehr sagen. Mein Urintest ist noch immer positiv. Ich habe etwas Angst, dass das eine Fehlgeburt war.
Was können Sie mir raten?

Antwort vom 13.11.2005

Die momentane rote Blutung kommt wahrscheinlich vom stark durchbluteten Muttermund, der gerade nach Manipulation wie vag. U. in der Schw. leichter mal blutet, das ist wahrscheinlich kein Grund zur Besorgnis. Da im US (noch) nichts zu sehen war, müssen Sie tatsächlich einfach abwarten, was sich in 1-2 Wochen getan hat, wenn alles normal läuft ist die Schw. bis dahin so weit gewachsen, dass man etwas erkennen kann. Daher kann ich Ihnen leider auch nichts anderes raten als geduldig abzuwarten und zuversichtlich zu bleiben, dass alles ok ist... Ich drücke Ihnen die Daumen!

27
Kommentare zu "was kann ich bei Blutungen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: