Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wieso sollte man keine Bauchübungen machen?"

Anonym

Frage vom 12.11.2005

Liebe Hebamme, ich hab eine Frage, wieso sollte man in der ss keine Bauchübungen machen??? Ich hab da nämlich ein riesen Problem, jeden morgen wen ich aufwache dan hab ich so einen Druck im Bauch, der ist so Heftig wie eine Bauchübung aber für mich wie ein inneres Stecken, der Bauch wird dabei fest und rund. Ich bekomm das nicht weg ich nerv mich jedes mal, kann ich so dem Kind schaden??? Ich bin in der 28ssw.... ich mach mir da echt Gedanken darüber. Vielen Dank für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.11.2005

Hallo, in der Schwangerschaft wird empfohlen, bewusstes Bauchmuskeltraining zu vermeiden, da dadurch die zwei großen geraden Muskeln auseinanderdriften, was zu Problemen führen kann. Ihr morgendlicher harter Bauch ist nicht schädlich für Ihr Kind! Die Gebärmutter selber ist ein großer Muskel, der sich in der Schwangerschaft immer wieder zusammenzieht, anspannt. Das kann in völliger Ruhe vorkommen, meistens aber bei/nach körperlicher Anstrengung; oder wenn die Blase sehr voll ist und entleert werden muß. Legen Sie Ihre Hände auf den Bauch, stellen Sie Ihre Beine an, atmen Sie tief und langsam durch und warten die paar Sekunden bis Minuten, bis sich der Bauch wieder etwas entspannt hat. Dann schmerzt das Aufstehen auch nicht. Alles Gute, Barbara

19
Kommentare zu "wieso sollte man keine Bauchübungen machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: