Themenbereich: Geburt allgemein

"wie vermeide ich die geburt an Weihnachten?"

Anonym

Frage vom 14.11.2005

Hallo,

ET ist der 5.12.; wie lange ist es möglich über den ET zu gehen bzw. "wird man gelassen"; wir haben noch einen 16 Monate alten Sohn und ich möchte auf jeden Fall zu Weihnachten wieder zu Hause sein. Gibt es eine Möglichkeit das Ganz zu beschleunigen, z.B. mit dem Wehencocktail?? Beim ersten Kind war ich 10 Tage über Termin; er hat sich dann aber von sich aus auf den Weg gemacht. Muss dass dann beim 2. auch so sein??

Liebe Grüße
Tanja

Antwort vom 14.11.2005

Es ist nicht zu prognostizieren, ob das beim 2. Kind ähnlich oder ganz anders ist als beim ersten. Von "unnötigen Einleitungsversuchen" würde ich die Finger lassen, weil dabei meist die natürlichen Verhältnisse durcheinandergebracht werden und es dadurch nicht leichter wird oder schneller geht. Gehen Sie zuversichtlich davon aus, dass Ihr Baby auch Weihnachten lieber zu Hause sein will!!! Und falls nicht, dann lassen Sie ihm seinen "Dickschädel" und feiern Sie Weihnachten einfach nach! Alles Gute!

22
Kommentare zu "wie vermeide ich die geburt an Weihnachten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: