Themenbereich: Stillen allgemein

"Dauerndes Aufwachen weil zu wenig Milch?"

Anonym

Frage vom 15.11.2005

Liebes Hebammenteam,
mein 4 Monate alter Sohn wacht seit ca. 2 Wochen jede Nacht alle 1 bis 2 Stunden auf, manchmal will er dann trinken, manchmal auch nur ein bisschen kuscheln. Vorher hat er meistens 5 bis 6 Stunden am Stück geschlafen.
Habe ich zu wenig Milch und muss evtl. zufüttern? Ich esse schon regelmässig Haferflocken und trinke Fencheltee, um die Milchproduktion anzuregen.
Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung,

mfG.

Antwort vom 16.11.2005

Es ist erst mal nicht beunruhigend, wenn Ihr Kleiner nachts aufwacht, aber es stört trotzdem Ihren Nachtschlaf und kostet Sie Kraft. Sie können versuchen, noch eine späte abendliche Stillmahlzeit einzuführen, kurz bevor Sie schlafen gehen, wecken Sie dazu Ihren Kleinen nochmal. Vielleicht hilft das, das nächtliche "Hungerloch" zu überbrücken.

15
Kommentare zu "Dauerndes Aufwachen weil zu wenig Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: