Themenbereich: Schlafen

"Auf einmal Schlafprobleme beim Mittagsschlaf"

Anonym

Frage vom 15.11.2005

Hallo,
unsere Tochter (6Monate), ist eigentlich ein echtes Traumkind: Bereits seit sie 3 Monate alt ist, schläft sie von 19 Uhr bis 7 Uhr morgens ohne Unterbrechung durch. Hínzukommt ein Vormittagsschlaf von ca. 10 - 10.30 sowie ein Mittagsschlaf von 13-15 Uhr. Einschlafprobleme gab es bzw. gibt es nie. Seit ca. 6 Wochen macht der Mittagsschlaf jedoch Schwierigkeiten. Unsere Tochter ist ab 12 Uhr bereits müde, ich halte sie jedoch noch hin bis ca. 13 Uhr, sie schläft auch idR ohne Probleme ein, wacht aber nach genau 40 Minuten auf und weint und ist, wenn ich sie im Bett lasse, kaum zu beruhigen. Es sei denn, ich nehme sie hoch. Doch das Ganze hält dann eine halbe bis Stunde, dann kommt die Müdigkeit wieder zurück und sie ist bis zum Abend quengelig.Ich habe schon alles probiert: Mittagsritual, feste Zeiten sowieso,Vormittagsschlaf weg, bei Aufwachen hochnehmen und Mittagsschlaf beenden, trösten usw. Es geht auch mal für ein paar Tage gut. Wenn sie die zwei Stunden nachmittags geschlafen hat, ist sie auch super drauf und schläft trotzdem ohne Probleme abends ein. Sie braucht die zwei Stunden, um gut über den Tag zu kommen. Aber dann, wenn es drei Tage gut geklappt hat, wacht sie am nächsten Tag wieder nach 40 Minuten auf und das Ganze geht wieder von vorn los.Haben Sie vielleicht einen Rat?

Antwort vom 16.11.2005

Hallo.Ich würde sie vor allem nicht bis 13 Uhr hinhalten, wenn sie um 12 Uhr müde ist. Kinder in dem Alter wechseln immer noch ihren Rhythmus, da sie ständig in der Weiterentwicklung sind. Sie kann ihr Mittagessen auch nach dem schlafen einnehmen oder einen Teil vorher und den Rest danach. Sie sollten möglichst wenig manipulieren, sondern sich auf ihr Schlafbedürniss einstellen. Vieleicht hilft ihr auch ein kurzes Schläfchen am Nachmittag nochmal. Sie sollten sie ruhig hinlegen, wenn sie Ihnen zeigt, daß sie müde ist. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "Auf einmal Schlafprobleme beim Mittagsschlaf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: