Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Was am ist am Besten für ein allergiegefährdetes Kind?"

Anonym

Frage vom 18.11.2005

Hallo, mein Sohn ist jetzt 9 monate alt,ich stille ihn noch fast voll,da er nicht gerne vom Löffel ist.Und er ist ein allergiegefährdetes Kind(da beide Geschwister und ich selber allergien habe).Er ist wenn überhaupt,also ohne MILCH ,ohne gluten,ohne Zucker.Kann ich bzw. ab wann kann ich ihm zb dinkel oder so was geben?Und wenn was kann ich ihm so alles geben.Da in den meisten sachen ja milch und gluten drin ist.?!?Er nimmt auch keine flasche oder wasser aus dem becher ??!Bitte um ene schnelle Antwort

Anonym

Antwort vom 18.11.2005

Hallo, es gibt bei den Ernährungsberaterinnen 2 unterschiedliche Meinungen, die einen sagen auch in Dinkel, Hafer und Roggen ist Gluten enthalten, die anderen sagen, Gluten ist der sog. Weizenkleber und auch nur in Weizen enthalten. Wo nun die Wahrheit liegt weiß ich auch nicht.
In Reis, Hirse und Amaranth ist kein Gluten enthalten- dies können Sie also unbedenklich füttern. Auch mal Dinkelnudeln können Sie ausprobieren( aber hier sind evt. Spuren von Gluten enthalten)
Sie können aus Reisoder Hires oder Amaranth z.B. einen Brei mit Wasser kochen und geriebenes Obst oder Gemüse dazu geben. Sie können auch in den kühlen Brei MM einrühren, dann schmeckt er ein bißchen süß und ist sämiger. In Bioläden gibt es mittlerweie glutenfreies Brot zu kaufen und als Zwischenmahlzeit sind Reiswafeln ( ohne Zucker oder Salz) möglich. An Obst können Sie im ersten Lj. Äpfel und Birnen geben mit ein bißchen weißem Mandelmus( ungesättigte Fettsäuren sind darin enthalten).
Wenn er kein Wasser mag, können Sie ihm naturtrüben Apfelsaft( von einer Biomarke , im herkömmlichen Apfelsaft sind immer Spuren von Eiweiß zu finden, dies hängt mit dem Pressen zusammen) mit Wasser verdünnt geben.
Ansonsten darf er, wenn er noch lieber Brust trinkt, ohne Bedenken weiter gestillt werden. Wenn ihm die MM nicht mehr reicht, verlangt er von alleine nach anderer Nahrung.

13
Kommentare zu "Was am ist am Besten für ein allergiegefährdetes Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: