Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"welche Konsequenz hat eine tiefsitzende Plazenta?"

Anonym

Frage vom 25.11.2005

Hallo!

Ich bin in der 15. Woche mit meinem zweiten Kind schwanger (juhuu) und es ist soweit auch alles bestens!
Letzte Woche hatte ich einen Ultraschalltermin und da meinte mein Arzt, die Plazenta wäre relativ weit unten und ich solle aufpassen, daß ich keine Blutungen bekomme und schon mal täglich Magnesium nehmen.
Nun meine Frage: ich habe dann daheim so darüber nachgedacht und frage mich jetzt, was das eigentlich bedeutet? Daß die Plazenta irgendwann dem Kind den weg nach draußen versperrt? Kaiserschnitt?
Meine erste Tochter ist ganz ohne Komplikationen und sehr schnell auf die Welt gekommen.
Ich hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten und bedanke mich schon jetzt!

Liebe Grüsse,

Karo

Anonym

Antwort vom 25.11.2005

Hallo! Bis zur 28. Schwangerschaftswoche kann man von einer tief sitzenden Plazenta sprechen. Sollte die Plazenta bis dahin, mit der größer werdenden Gebärmutter, nicht höher "gezogen" werden, kann es in der Tat sein, das der Mutterkuchen teilweise oder ganz über den Muttermund "liegt". Durch das spätere sich öffnen des Muttermundes kann es dann zu starken Blutungen kommen, und da der "Ausgang" für das Kind versperrt ist, ist ein Kaiserschnitt die einzige Entbindungsmöglichkeit. Da die Gebärmutter nun noch sehr klein ist, ist der Mutterkuchen, wenn er nicht an der Oberkante der Gebärmutter, sondern eher seitlich sitzt, natürlich noch sehr tief. In den aller meisten Fällen wird der Mutterkuchen aber mit dem Wachstum der Gebärmutter sich nach oben "ziehen". Sie selbst können darauf keinen Einfluß nehmen oder beginnende Blutungen verhindern. Sollte es doch irgendwann zu Blutungen kommen, müssen Sie sich direkt an Ihren Arzt oder an das zuständige Krankenhaus wenden, um auszuschließen, das die Blutungen vom Mutterkuchen/Plazenta kommen. Auf den Sitz der Plazenta hat man keinen Einfluß und es ist rein willkürlich (außer in der Krankengeschichte kommen mehrere Ausschabungen oder Gebärmutteroperationen vor). Sie dürfen darauf vertrauen, daß die Plazenta sich in den nächsten Wochen "nach oben zieht". Um aber das mit letztendlicher Sicherheit zu bestätigen, wird Ihr Arzt noch mehrmals den Sitz der Plazenta per Ultraschall kontrollieren. Einen guten weiteren Verlauf und herzliche Grüße, Ina

15
Kommentare zu "welche Konsequenz hat eine tiefsitzende Plazenta?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: