Themenbereich: Kaiserschnitt

"Kann eine Spinalanästhesie auch bei ungeplantem Kaiserschnitt gemacht werden?"

Anonym

Frage vom 25.11.2005

Hallo liebes Hebammenteam. Ich bin in der 39.+4 Woche und bekomme in 10 Tagen einen Kaiserschnitt zwecks BEL (äüßere Wendung möchte ich nicht machen lassen). Nun meine Fragen: Ist es zu spät, wenn man den voraussichtlichen Geburtstermin abwartet und falls ich vorher Wehen bekomme, kann ich trotzdem die Spinalanästhesie machen lassen? Sollte ich den Termin doch vorverlegen. Auch habe ich Angst, dass mir selbst etwas beim Kaiserschnitt zustösst. Habe ich als gesunder junger Mensch (25) gute Chancen, dass mir nichts passiert. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 25.11.2005

Hallo, warum lassen Sie die äußere Wendung nicht machen, die birgt so gut wie keine Risiken? Zumindest liegen alle weit hinter denen eines Kaiseraschnittes zurück. Und Ihrem Kind täten Sie sicher auch einen großen Gefallen mit einer vaginalen Geburt.Ich würde bei einem geplantem Kaiserschnitt auch den spätmöglichsten Termin wählen. Wenn Sie mit Wehen ungeplant kommen, ist das für Ihre Geburtshelfer unbequem aber keiner würde Ihnen deswegen die Spinalnarkose verweigern. Die Vollnarkose hat einfach zu der Operation hinzu zuviele Risiken, aus diesem Grund würde man immer bestrebt sein die risikoärmste Varuiante zu wählen und das wäre in Ihrem Fall die Spinale. Die Risiken der OP dürften Ihnen ja bekannt sein, ob Sie eines dieser Risiken erleiden müssen, lässt sich nicht prognostizieren . Mit größter Wahrscheinlichtkeit werden Sie das alles gesund überstehen, aber die Risiken für eine Thrombose sind z.B. 20 mal höher als bei einer normalen Geburt.Gruß Judith

25
Kommentare zu "Kann eine Spinalanästhesie auch bei ungeplantem Kaiserschnitt gemacht werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: