Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Windei oder intakte Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 26.11.2005

Hallo liebes Hebammen-Team,
momentan bin ich etwas verunsichert.
Am 12.10.05 hatte ich meine letzte Periode.Am 17.11.05 hatte ich morgens einen Schwangerschaftstest gemacht, der war positiv. Am gleichen Tag war ich noch bei FA. Dazu muß ich noch sagen, daß ich letztes Jahr im August eine Eileiterschwangerschaft hatte, die auch unter Erhaltung des Eileiters operativ entfernt wurde. Im April 2002 habe ich einen gesunden Sohn nach einer völlig unproblematischen SS entbunden. (Tut mir leid, ist alles etwas konfuss!)
Jedenfalls konnte der FA am 17.11.05 laut Ultraschall nur eine kleine Fruchthöhle ohne Embryo entdecken, also mußte ich am 24.11.05 nochmal hin. Bei diesem Termin konnte er eine Eileiterschwangerschaft ausschließen, aber in der Fruchthöhle (die ein wenig größer war als die Woche zuvor) war immer noch nichts zu sehen. Jetzt muß ich wieder eine Woche warten und bin ganz hippelig und nervös. Bin ich nun richtig schwanger oder ist das ein sog. "Windei"? Was soll ich bloß machen? Diese Warterei bringt mich noch um den Verstand!
Der FA hat auch schon 2x Blut abgenommen, aber ich kenne die Ergebnisse nicht. Er sagt, daß er mir nichts positives aber auch nichts negatives zu diesem Zeitpunkt sagen kann, aber eigentlich müsste man schon was sehen.
Dazu muß ich noch sagen, daß mein Zyklus seit der ESS total unregelmäßig war (zwischen 28 und 36 Tage).
Meinen Sie, daß ich schwanger bin oder nicht? Wenn nicht, muß ich dann eine Ausschabung machen lassen? Ab wann müßte man was in der Fruchthöhle sehen?
Es tut mir leid, daß der ganze Text so lang und so durcheinander geworden ist. Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen freuen! Danke schön im voraus!

Antwort vom 27.11.2005

Hallo, alles was zu diesem frühen Zeitpunkt festgestellt werden musste, war ob die Schwangerschaft sich in der Gebärmutter befindet. Da das festgestellt werden konnte, ist es unnütz in so kurzen Abständen weiter zu untersuchen. Offensichtlich sind Sie schwanger und die Fruchthöhke ist auch gewachsen. Zu häufige Untersuchungen verunsichern die meisten Frauen und es ist verfrüht, wenn Sie sich jetzt schon Gedanken über ein eventuelles Windei machen. Sie können Ihren Arzt noch mal anrufen und nach den Ergebnissen der Blutuntersuchungen fragen. Wenn die Werte für das Schwangerschaftshormon HCG ansteigen, ist das ein deutliches Anzeichen für eine intakte Schwangerschaft und es würde völlig ausreichen, wenn Sie den nächsten US in der rechnerisch 9. Woche durchführen lassen würden. Gerdade bei unregelmäßigem Zyklus lässt sich so früh nicht mit Sicherheit feststellen, ob die Befruchtung einfach nur später war. Es besteht jedenfalls kein Grund vorzeitig die Hoffnung aufzugeben.

18
Kommentare zu "Windei oder intakte Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: