Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"soll ich den Arzt wechseln?"

Anonym

Frage vom 29.11.2005

Liebes Hebammenteam,

ich war gestern zur 2. Vorsorgeuntersuchung, habe den Mutterpass bekommen, ich bin in der 7 SSW heute 4. Tag und meine FÄ konnte keinen Herzschlag sehen und meinte ich solle sofort ins Krankenhaus fahren um einen Termin zur OP zu machen. Ab wann kann man denn den Herzschlag wirklich sehen. Ist das nicht unterschiedlich?! Dort bin ich dann mit Überweisung hin und musste erstmal warten, mir wurde Blut abgenommen, etc. und dann bekam ich schon die Formulare für die Narkose zum Durchlesen, erst danach kam eine Ärztin, die mit mir noch Fragen durchgegangen ist. Dann wurde eine Untersuchung per Ultraschall gemacht (viel hochauflösender als bei meiner FÄ) und mir wurde gesagt, bzw. ich habe es auch selber gesehen, dass man Herzaktivität sehen konnte. Sehr langsam aber es war Aktivität zu sehen. Was heisst das denn jetzt?! Ich soll am Donnerstagmorgen nochmal ins Krankenhaus kommen zum Ultraschall und die Ärztin meinte, entweder gehe es in die eine oder andere Richtung. Ist sowas normal, dass beim FA sowas festgestellt wird und dann im Krankenhaus mit besseren Geräten doch Herzaktivität festgestellt wird. Ich bin total verunsichert. Soll ich den FA wechseln und in eine besser ausgerüstete Praxis gehen.
Vielen Dank für eine Antwort.

Sabine

Anonym

Antwort vom 29.11.2005

Hallo! Es ist nicht normal, kommt aber leider sehr häufig vor. Vielleicht können sie mal in unserem Archiv lesen, wieviel Frauen durch solche Aussagen total verunsichert und geschockt werden. Das Herzaktionen einfach noch nicht vorhanden sind, weil es noch zu früh ist oder nicht dargestellt werden können ist sehr häufig. Ich denke nicht das Sie Ihren Arzt wechseln müssen und ich denke auch nicht, das jeder Arzt die tollsten, teuersten Geräte in der Praxis stehen haben muß. Ich denke aber, das die Ärzte und Krankenhäuser Ihre Umgangsweise überdenken sollten. Ist bei 7+ 4SSW noch Herzschlag zu sehn, ist nicht die einzige Reaktionsmöglichkeit die OP. Wenn eine Frau ins Krankenhaus geschickt wird, muß sie nicht als "erstes" die Narkosefragebögen in die Hand bekommen. Leider geht man immer sofort von dem Negativen aus statt Ruhe und Zuversicht zu streuen. Wenn Sie es noch mögen, besprechen Sie die Geschichte mit Ihrem Arzt, um ihm die Einsicht in Ihre Perspektive zu geben. Vielleicht hat eine andere Frau dadurch eine schonendere Begleitung.
Wie schnell der Herzschlag Ihres Kindes während der Untersuchung in der Klinik zu sehen war, ist zweitrangig. Es war nun deutlich zu sehen. Warum gibt man dann den Kommentar: Entweder gehe es in die eine oder andere Richtung? Jede Frau weiß, daß man das Risiko immer hat. Zur Zeit ist auf jeden Fall bei Ihnen alles in Ordnung. Erholen Sie sich gut von dem Schreck. Einen guten weiteren Verlauf und herzliche Grüße, Ina

25
Kommentare zu "soll ich den Arzt wechseln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: