Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wieviel Gewichtszunahme ist tolerierbar?"

Anonym

Frage vom 30.11.2005

Liebes Hebammenteam.
Ich bin 33 J. und jetzt in der 29.SSW - bisher verlief meine 1.Schwangerschaft sehr angenehm und ohne Probleme.
Alle Tests waren im grünen Bereich (Zuckerbelastungstest etc.) nur mein Blutdruck ist bei Messungen in der Frauenarztpraxis ständig sehr hoch (140/90-170/100), da ich jedesmal furchtbar aufgeregt bin, ob mit dem Baby alles in Ordnung ist ,und ich auch schon immer unter dem "Weißkittelsyndrom" gelitten habe.
Zuhause liegen die Werte über den Tag verteilt konstant zwischen 110/60 und maximal 130 /80 .
Ich habe nun 2 Fragen: 1)!)Meine Frauenärztin vetritt die Meinung, dass man in der Schwangerschaft keinesfalls über 13 kg zunehmen sollte -egal was man vorher gewogen hat.Ich wog vor der Schwangerschaft 73kg bei einer Körpergrösse von 1,68cm und lag mit dem BMI knapp über der Normalgewichtsgrenze; ich versuche mich sehr ausgewogen zu ernähren und bin bisher auch von Heißhungerattacken o.ä verschont geblieben,trotzdem habe ich schon 13,5 kg zugenommen und das letzte Drittel kommt ja erst noch? Was soll ich tun???Ist das bedenklich???
2.) Ich mache mir sorgen,dass das Kind nicht richtig hört.Sie reagiert zwar wunderbar auf Berührungen, aber auf laute Geräusche (vorbeifahrendes Feuerwehrauto mit Sirene) oder lautere Musik reagiert sie nicht verstärkt,also kein protestierendes Strampeln o.ä..ich lege abends immer eine Spieluhr auf den Bauch und habe schon versucht sie mit der Musik in Richtungen zu dirigieren, aber auch heir kommt keine Reaktion, also kein Hin-oder Abwenden!Muss ich mir Sorgen machen????
Vielen Dank im Voraus*****

Anonym

Antwort vom 30.11.2005

Hallo, natürlich ist schon das Ziel, nur im Rahmen zu zunehmen. Was aber im Rahmen bedeutet, ist für jede Frau individuell und bestimmt auch der Körper mit seinen Bedürfnissen. Wichtig ist, wenn man mehr zunimmt, das es alleine durch gesunde, in Maßen genossene Nahrung kommt. Das heißt: Keine Schokolade, Chips, Limonaden/ Cola, Fruchtsäfte und auch Früchte in größeren Mengen. Für die restliche Schwangerschaft lohnt sich immer noch eine Ernährungsberatung (evtl. über Ihre Krankenkasse)um vielleicht noch mal Ernährungstips zu bekommen oder um zu hören wo die "versteckten Fette" oder die zu vielen Kalorien sitzen.
-Ihr Kind ist natürlich, wie Sie, die Umgebungsgeräusche gewöhnt und macht bei "besonderen Geräuschen" nicht sofort "Luftsprünge". Haben Sie mit Ihrem Kind eine schöne Schwangerschaft. Testen Sie es nicht jetzt schon, auf das was es tut oder nicht. Durch Ihre Gebärmutter und Ihre körperlichen Geräusche fühlt Ihr Kind sich sicher und geborgen. In den allermeisten Kliniken, oder nach Hausgeburten beim Ohrenarzt, wird ein Hörtest gemacht. So können Sie, wenn Sie dann noch möchten, Ihr Kind zügig nach der Geburt untersuchen lassen.
Beobachten Sie Ihren Blutdruck gut und ehrlich weiter. Sollten Sie weitere Beschwerden dazu bekommen oder der Blutdruck auch zu Hause erhöht sein, besprechen Sie es bitte zügig mit Ihrer Ärztin. Alles Gute und herzliche Grüße, Ina

21
Kommentare zu "wieviel Gewichtszunahme ist tolerierbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: