Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Brot statt Brei?"

Anonym

Frage vom 01.12.2005

Hallo,
wir haben eine 9 1/2 Monate alte Tochter und im Moment etwas Probleme mit der Ernährung am Morgen und abends.
Meine Tochter wurde nicht gestillt sondern bekam von Anfang an Aptamil 1 bzw jetzt Aptamil 3 morgens.
Seit einiger Zeit gibt es bei uns morgens aber nur noch Geschrei, sobald sie die Flasche schon sieht (wir füttern morgens so zwischen fünf und halb sieben und danach schläft sie manchmal noch bis so halb acht-acht)
Ich habe dann auch schon mehrmals versucht, ihr Brei fertigzumachen, aber davon isst sie auch höchstens 5 Löffel und dann ist wieder Geschrei angesagt.
Abends haben wir das gleiche Problem mit dem Brei- wir haben schon diverse Sorten Gute-Nacht-Brei von Hipp und auch Grießbrei von Alete ausprobiert.
Das Einzige, was sie akzeptiert sind Nahrungsmittel, die sie mit uns auch sonst beim Frühstück zu sich nimmt- wie z. B. weiche Brötchen oder natürlich auch Kekse (die schmecken ihr immer :-)
Ich würde jetzt gerne wissen, ob ich ihr morgens schon Brot
mit vielleicht etwas Obst anbieten kann und auch abends schon normales Abendbrot statt Brei.
Sie bekommt als Zwischenmahlzeit morgens einmal Banane oder ein Gläschen mit Obst und nachmittags ein Gläschen mit Obst und Vollkorn.
Welche Art von Brot mit welcher Auflage sollte man füttern?- möchte ja auch nicht nur Milchbrötchen geben. Sie hat oben schon die Schneidzähne und unten auch zwei. Ganz schön viele Fragen auf einmal :-) - über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank
Gruß aus Bremen

Martina

Anonym

Antwort vom 01.12.2005

Hallo, wenn Ihr Kind gerne Brot ist, dann darf es dies auch tun. Mit reinen Weizenbrötchen sollte, wegen einer Glutenunverträglichkeit, aufgepasst werden und am besten ist es häufig abzuwechseln, mal Vollkornbrot, mal Dinkel und auch mal ein Weißbrot. Die gesunde Mischung macht es. Obst, wie Apfel und Birne ist immer gesund, evtl. können Sie ein bisschen Mandelmus dazu geben, da hier viele ungesättigte Fettsäuren enthalten sind. Anstelle der Milch können Sie dann milden Käse als Belag wählen, denn dort ist genauso Eiweiß und Calcium enthalten. Auch eine fettarme Wurst ist zum Abendessen möglich, die nicht zu sehr gesalzen ist- hier fragen Sie am besten im Fachgeschäft nach

22
Kommentare zu "Brot statt Brei?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: