Themenbereich: Geburt allgemein

"Senkwehen oder Geburtswehen?"

Anonym

Frage vom 03.12.2005

Hallo. ich bin in der 38 SSW und das Kind liegt noch nicht ganz mit dem Köpfchen im Becken. Jetzt habe ich leichte Rückenschmerzen (in der Lendengegend) und ab und zu beim laufen so eine Art Seitenstiche, allerdings sind diese nicht seitlich sondern eher mehr zum Bauch hin und tiefer. Beim sitzen habe ich ein paar mal am Tag Stiche im Unterleib (als wenn 1000 Nadeln picken). Bei meiner Ärztin waren beim CTG bis jetzt keine Wehentätigkeit zu sehen.
Sind das jetzt Senkwehen oder eher schon die Geburtswehen??
Danke für Ihre hilfe.
Gruß Tweety

Antwort vom 04.12.2005

Hallo, vom Zeitpunkt her ist es gut möglich, dass Sie Senkwehen haben und die Beschwerden dadurch verursacht werden, dass sich das Köpfchen ins Becken senkt. Solange Sie nicht wissen, ob es Geburtswehen sind, sind es meistens keine. Geburtswehen sind kräftig, anhaltend und kommen mit einer gewissen Regelmäßigkeit. Es ist recht häufig, dass vorher schon mal mehr oder weniger starke Wehen auftreten, die allerdings meistens auch wieder aufhören. Da es ja nicht schlimm wäre, wenn das Kind jetzt schon käme, besteht keine Notwendigkeit für eine Behandlung oder genaue Abklärung der Ursache. Meistens wird es wieder weniger, wenn das baby eine gute Position gefunden hat und meistens dauert es auch trotzdem noch eine Weile bis das Baby wirklich kommt. Bei anhaltenden Beschwerden haben Sie aber auch jederzeit die Möglichkeit sich mit Ihrer Hebamme oder der Geburtsklinik in Verbindung zu setzen.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Senkwehen oder Geburtswehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: